Homepage
Sitemap
Kontakt




Universität Bremen Universität Bremen Fachbereich 3 Informatik
Home « Service « Aktuelles


» Universität Bremen erneut für vorbildliche Geschlechterpolitik von der DFG ausgezeichnet

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat die geschlechterpolitischen Zwischenbilanzen von 68 Hochschulen im Rahmen des Konzepts „Forschungsorientierte Gleichstellungsstandards“ begutachtet. Die Universität Bremen wurde als besonders vorbildlich eingestuft, denn sie verfolge eine überzeugende Gesamtstrategie. Hervorgehoben werden die vielfältigen Aktivitäten, um die Frauenanteile auf allen Wissenschaftsstufen zu steigern: das Grete-Henry-Programm zur Gewinnung von Professorinnen, plan m Mentoring für eine Wissenschaftskarriere, Perspektive Promotion zur Förderung von Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und die Aktivitäten des Kompetenzzentrums Frauen in Naturwissenschaft und Technik.

Die glänzende Einstufung der Universität Bremen stellt ein entscheidendes Kriterium bei der Förderung von Forschungsverbünden dar. „Wir freuen uns über das erneute Lob der DFG und fühlen uns dadurch auch im Wettbewerb der Exzellenzinitiative gestärkt“, so der Konrektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Professor Rolf Drechsler. Die forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG sollen schrittweise bis 2013 umgesetzt werden. Die begutachteten Zwischenbilanzen aller beteiligten Hochschulen werden ab Anfang September auf den DFG-Seiten zugänglich gemacht.


Kontakt:
Prof. Dr. Rolf Drechsler und
Anneliese Niehoff
Referat Chancengleichheit/Antidiskriminierung (04)

Herkunft:
Pressemitteilung der Universität Bremen | Nr. 223 / 14. Juli 2011 SC

Erfassungsdatum: 14.07.2011 | Nr. 131





English









Zum Seitenanfang Zur Homepage
Zur Sitemap
Kontakt