Homepage
Sitemap
Kontakt




Universität Bremen Universität Bremen Fachbereich 3 Informatik
Home « Service « Aktuelles


» Universität Bremen als Diversity-Hochschule ausgezeichnet

Als eine der acht ersten Hochschulen in Deutschland erhielt die Universität Bremen jetzt das Zertifikat zum Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Professorin Yasemin Karakasoglu, Konrektorin für Interkulturalität und Internationalität, kommentierte diese Würdigung als wichtigen Meilenstein für die Bestrebungen der Universität Bremen, die Studien- und Arbeitsbedingungen stärker an den diversen Lebenslagen ihrer heutigen und künftigen Mitglieder auszurichten und dafür die Vielfalt auf dem Campus als Potenzial zu mobilisieren. „Die Erfahrungen aus dem Projekt sind auch in die Entwicklung unserer Diversity-Strategie eingeflossen".

Die Auditierung als Diversity-Hochschule bildet den Abschluss des vor zwei Jahren begonnenen Projektes „Ungleich besser“ Verschiedenheit als Chance“ des Stifterverbandes. Acht Hochschulen – ausgewählt aus 58 Bewerbungen – haben im Rahmen eines Benchmarking-Clubs über Strategien, best practice Beispiele und förderliche Faktoren eines Auditierungsverfahrens beraten. Die Beiträge der Universität Bremen beinhalteten neben Vorstellungen für ein Diversity-Monitoring v. a. theoretische Überlegungen sowie Beiträge zu den Themen Partizipation und interne Kommunikation. Neben der Konrektorin für Interkulturalität und Internationalität engagierten sich Uni-Kanzler Gerd-Rüdiger Kück und der Konrektor für Forschung, Professor Rolf Drechsler in diesem Projekt. Unterstützt und beraten wurden sie dabei von Dr. Margrit Kaufmann als wissenschaftlicher Expertin für Diversity sowie durch die Frauenbeauftragte Brigitte Nagler. Christina Vocke, Dezernentin für Studentische Angelegenheiten und Projektleiterin, resümiert zur Auszeichnung und zum zeitgleich ebenfalls beendeten Projekt „Vielfalt als Chance“ des CHE: „Wir sind wirklich stolz auf diese Auszeichnung; sie ist jedoch nicht das Ende, sondern Verpflichtung und Ansporn für weitere Aktivitäten.“


Kontakt:
Prof. Dr. Rolf Drechsler

Herkunft:
Pressemitteilung der Universität Bremen | Nr. 233 / 5. Juli 2012 SC

Erfassungsdatum: 05.07.2012 | Nr. 155





English









Zum Seitenanfang Zur Homepage
Zur Sitemap
Kontakt