Homepage
Sitemap
Kontakt




Universität Bremen Universität Bremen Fachbereich 3 Informatik
Home « Service « Aktuelles


» Wer forscht was in der Uni Bremen?

forex NAVIGATOR – die Forschungs- und Expertendatenbank der Universität Bremen hilft weiter

Die Universität Bremen bietet mit dem forex NAVIGATOR (www.forex.uni-bremen.de) einen neuen Web-Service an, der die Suche nach Forscherinnen und Forschern mit bestimmten Fachgebieten erheblich erleichtert. Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt, die zum Beispiel für ihre Doktorarbeit eine Betreuerin oder einen Betreuer suchen, oder Postdocs, die ihr Forschungsprojekt an der Universität Bremen durchführen wollen, werden auf der deutsch- und englischsprachigen Oberfläche schnell und direkt zu möglichen Ansprechpartnern geführt. Für fachlich Interessierte, aber auch für Angehörige der Universität und für Unternehmen, ist die Zuordnung von Personen zu Forschungsthemen und Institutionen eine Erleichterung bei der Suche nach möglichen Kooperationspartnern.

Längerfristig beschäftigte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bremen tragen sich in die Online-Datenbank www.forex.uni-bremen.de ein und ordnen sich selbst Institutionen, Verbundvorhaben und Forschungsthemen zu. Sie geben ihre bedeutendsten Kooperationen, Publikationen und weitere wissenschaftliche Aktivitäten an. Mit diesen breit gefächerten, aber sehr kompakt gehaltenen Informationen entsteht ein treffsicheres Forschungsprofil. Der Link zur Homepage der gesuchten Wissenschaftlerin oder des gesuchten Wissenschaftlers eröffnet dann detaillierte Angaben.

Bei der Konzeption des forex NAVIGATOR wurde darauf geachtet, dass der Aufwand zur Datenpflege nicht mehr als eine Stunde jährlich in Anspruch nimmt. Professor Rolf Drechsler, unter dessen Leitung als Konrektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs das Projekt entwickelt wurde, und der professorale Beraterkreis haben bereits viel Lob für dieses innovative System erhalten. Auch der neue Konrektor, Professor Kurosch Rezwan, ist überzeugt: „Der forex NAVIGATOR leistet einen wichtigen Beitrag zur Sichtbarkeit und Internationalisierung der Universität Bremen.“ Der forex NAVIGATOR löst eine Datenbank ab, mit der die Universität Bremen schon seit Ende der 90er Jahre Forschungsaktivitäten im Internet dokumentiert hat.


Kontakt:
Rolf Drechsler

Herkunft:
Pressemitteilung der Universität Bremen | Nr. 373 / 22.November 2013 SC

Erfassungsdatum: 22.11.2013 | Nr. 188





English









Zum Seitenanfang Zur Homepage
Zur Sitemap
Kontakt