Homepage
Sitemap
Kontakt




Universität Bremen Universität Bremen Fachbereich 3 Informatik
Home « Service « Aktuelles


» Informatiker der Universität Bremen erhält Stipendium für die international bedeutendste Konferenz seines Fachgebietes

Arun Chandrasekharan, Doktorand aus der Arbeitsgruppe Rechnerarchitektur an der Universität Bremen, wird eine hohe Auszeichnung zuteil. Für seine exzellenten Forschungen erhält der Nachwuchswissenschaftler den Richard Newton Young Fellow Award. Damit wird er vom 5. bis zum 9. Juni 2016 an der weltweit bedeutendsten Tagung für Informatikerinnen und Informatiker in Austin/Texas teilnehmen können. Bei der internationalen Design Automation Conference (DAC) 2016 werden mehr als 7000 Besucher erwartet. Der Preis ist mit 1100 Dollar dotiert. Das Treffen ermöglicht es dem 31-Jährigen, Netzwerke zu knüpfen und die eigene wissenschaftliche Arbeit zu präsentieren.

Zuverlässigkeit von Hardware und Software verbessern

In seiner aktuellen Forschung in der Arbeitsgruppe unter Leitung von Professor Rolf Drechsler beschäftigt sich Arun Chandrasekharan mit der Zuverlässigkeit von eingebetteten Systemen in der Informatik. Die Zuverlässigkeit spielt bei neuen Entwurfsparadigmen wie dem Approximate Computing (AC) eine immer größere Rolle. Mittels AC sollen Rechnersysteme energieeffizienter, schneller und auch kleiner werden. Dabei hat sich gezeigt, dass für sehr viele praktisch relevante Anwendungen wie Videoverarbeitung, Spracherkennung oder Lernverfahren, Systeme entwickelt werden können, die nicht exakt rechnen müssen, sondern kleine Fehler zulassen. Um die Auswirkungen von Fehlern während des Hardwareentwurfs sicher abschätzen zu können, hat der Informatiker ein automatisches Verfahren entwickelt, welches er auf der Design Automation Conference präsentieren wird.

Nach seinem Studienabschluss am Indian Institute of Technology in Bombay hat sich Arun Chandrasekharan erfolgreich auf ein Promotionsstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes beworben. Seit Oktober 2014 promoviert er an der Universität Bremen.

Mehr über Arun Chandrasekharan


Kontakt:
Rolf Drechsler

Herkunft:
Pressemitteilung der Universität Bremen | Nr. 139 / 25. Mai 2016 KG

Erfassungsdatum: 25.05.2016 | Nr. 279





English









Zum Seitenanfang Zur Homepage
Zur Sitemap
Kontakt