Homepage
Sitemap
Kontakt




Universität Bremen Universität Bremen Fachbereich 3 Informatik
Home « Service « Aktuelles


» Sieben Lehrende der Universität Bremen erhalten den Berninghausen-Preis 2018

Die AGRA ist diese Jahr dabei

Am Mittwoch, 5. Dezember 2018, wird um 18.30 Uhr im Haus Schütting am Bremer Marktplatz der diesjährige Preis für hervorragende Lehre (Berninghausen-Preis) vergeben. Sieben Lehrende der Universität Bremen erhalten ihn in den Kategorien „Hervorragende, innovative Lehrveranstaltung“ und „Studierendenpreis“. Um 18.15 Uhr, kurz vor Beginn der Veranstaltung, stehen die Preisträgerinnen und Preisträger zu einem Fototermin bereit.

Spielerische Fehlersuche

Das Team Rolf Drechsler mit Cornelia Große, Oliver Keszöcze, Kenneth Schmitz und Jannis Stoppe aus dem Fachbereich Mathematik/ Informatik wird für seine innovative Lehrveranstaltung „BugRunner“, ein Bachelor-Projekt im Studiengang Informatik, vorgeschlagen. Es beschäftigt sich mit der automatisierten Suche nach Fehlern in der Software am Beispiel von Computerspielen und beinhaltet wichtige Themen wie IT-Sicherheit. In spielerischer Atmosphäre entstand eine inspirierende Lern- und Arbeitsatmosphäre. Durch regelmäßiges Feedback wurden Fortschritte verzeichnet und neue Ziele gesteckt. Auch verbrachte das Team mit den Studierenden ein gemeinsames Wochenende in einer Jugendherberge, um vertieft arbeiten zu können. Die Jury war von der positiven Lern- und Arbeitsatmosphäre überzeugt.


Gewinn an Lebenserfahrung

Wirtschaftswissenschaftlerin Aki Harima, Gründungsforscherin am Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX), hat ein internationales Projekt umgesetzt, bei dem ihre Studierenden drei Wochen lang in Namibia waren. In ihrem Kurs „Developing Solutions for City Incubator“, der dem Prinzip des Forschenden Lernens verpflichtet ist, ist sie mit ihnen nach Windhuk geflogen. Direkt vor Ort haben sie im Bokamaso Gründungszentrum Konzepte für Start-up-Unternehmen entwickelt. Die Jury hebt besonders die Nachhaltigkeit des Kurses hervor, da die Lebenssituation von regionalen Unternehmerinnen und Unternehmern deutlich verbessert werden kann. Die Studierenden gewannen dabei viel Lebenserfahrung.

Begeistert von Methodenlehre

Den Preis der Studierenden erhält Hans-Christian Waldmann für seine Veranstaltung „Theoretische Psychologie“ Die Studierenden begeistert unter anderem, dass ihr Hochschullehrer das Modul im Rahmen der Neuaufstellung der Psychologie in kürzester Zeit mir sehr hohem Aufwand nachhaltig konzipiert hat. Durch seine Veranstaltung wird das Curriculum vervollständigt. Die Veranstaltung stellt, so die Studierenden, einen großen Beitrag zum Erhalt der Qualität der Lehre im Bachelorstudiengang Psychologie dar. Begeistert sind sie auch von der Methodenlehre und der intensiven Befassung mit den Klassikern der Psychologie. Hilfreich ist die Programmierung und anschließende Befüllung einer modul-bezogenen Wiki-Installation, die nachhaltig genutzt werden kann.

Über den Berninghausen-Preis

Seit 1991 verleihen die Universität Bremen und die „unifreunde - Freunde der Universität Bremen und der International University Bremen e.V." jährlich den von der Familie Berninghausen gestifteten Preis, um besondere Leistungen in der universitären Lehre auszuzeichnen. Der Preis ist mit 6.000 Euro dotiert und kann auf mehrere Kategorien verteilt werden. Alle Mitglieder der Universität können Lehrende dafür vorschlagen. Beim Studierendenpreis sind nur die Studierenden vorschlagsberechtigt. Eine Auswahlkommission, die durch den Akademischen Senat eingesetzt wird, wählt nach sorgfältiger Prüfung und Einholung von Stellungnahmen die Preisträgerinnen und Preisträger unter den eingegangenen Vorschlägen aus und schlägt sie dem Akademischen Senat zur Beschlussfassung vor.

Achtung Redaktionen: Die feierliche Übergabe findet am Mittwoch, 5. Dezember 2018, 18.30 Uhr, im Haus Schütting im Beisein von Dr. Jutta Berninghausen, Wissenschaftssenatorin Professorin Eva Quante-Brandt und dem Konrektor für Lehre und Studium, Professor Thomas Hoffmeister, statt. Bereits um 18.15 Uhr wird ein Fototermin angeboten. Bildmaterial kann auch ab Donnerstag, 6. Dezember, bei der Pressestelle der Universität angefordert werden. E-Mail: presse@uni-bremen.de; Tel.: 0421 218 60150


Kontakt:
Rolf Drechsler

Herkunft:
Pressemitteilung der Universität Bremen | 29. November 2018 KG

Erfassungsdatum: 29.11.2018 | Nr. 401





English









Zum Seitenanfang Zur Homepage
Zur Sitemap
Kontakt