Homepage
Sitemap
Kontakt




Universität Bremen Universität Bremen Fachbereich 3 Informatik
Home « Service « Aktuelles


» Leistung und soziales Engagement: Deutschlandstipendien verliehen

Sie zeichnen sich nicht nur durch ihre guten Leistungen aus, sondern engagieren sich in ihrer Freizeit auch für die Gesellschaft: Insgesamt 104 Studierende der Universität Bremen erhalten in diesem Jahr ein Deutschlandstipendium. Es umfasst eine finanzielle Unterstützung sowie kostenlose Workshops zur Förderung von Soft Skills. Die Universität Bremen vergibt das Deutschlandstipendien in diesem Jahr bereits zum neunten Mal seit 2011.

„Unsere 104 Stipendiatinnen und Stipendiaten sind Teil von derzeit mehr als 27.000 geförderten Studierenden bundesweit“, sagte der Rektor der Universität Bremen, Professor Bernd Scholz-Reiter, bei der Vergabefeier auf dem Campus am Donnerstag, 21. November 2019. „Diese beeindruckenden Zahlen zeigen, dass Unternehmen, Stiftungen, Vereine und Privatpersonen in Bremen und in der gesamten Bundesrepublik gerne für unsere gemeinsame Zukunft Verantwortung übernehmen. Ich gratuliere allen Stipendiatinnen und Stipendiaten ganz herzlich und danke allen Förderinnen und Förderern für die Unterstützung.“

Eine Besonderheit der Universität Bremen

Beim Deutschlandstipendium unterstützen der Bund sowie Unternehmen, Vereine, Stiftungen und Privatpersonen gemeinsam leistungsstarke Studierende. Auf diese Weise übernimmt die Bürgergesellschaft Verantwortung für talentierte Nachwuchskräfte und leistet einen wichtigen Beitrag für die Zukunft. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten monatlich ein Jahr lang 300 Euro. Die eine Hälfte zahlt der Bund, die andere bringen die privaten Förderinnen und Förderer auf. Eine Besonderheit der Universität Bremen ist, dass für die Auswahlkriterien nicht nur die schulische oder universitäre Leistung zählt, sondern auch das soziale beziehungsweise gesellschaftliche Engagement. Vergeben werden die Stipendien durch einen Stipendienrat, dem Studierende sowie Professorinnen und Professoren der Universität angehören.

„Begabte sozial engagierte Menschen unterstützen“

Viele Förderinnen und Förderer beteiligen sich nicht nur ein Jahr an der Finanzierung, sondern haben ihre Zusage für einen längeren Zeitraum gegeben. „Wir möchten begabte jungen Menschen, die sich sozial engagieren und sich für andere einsetzen, unterstützen und sie beim Start in den Beruf unterstützen“, sagt Förderer Jürgen Christian Brede von der Brede Stiftung. „Der Stiftungszweck der Brede Stiftung beinhaltet die Förderung von Erziehung, Ausbildung und Wissenschaft insbesondere durch die Vergabe von Stipendien an begabte junge Menschen. Die Zusammenarbeit mit den Hochschulen in Bremen / Bremerhaven und den Universitäten nutzen wir dabei gerne.“

„Anerkennung und Zuspruch“

„Deutschlandstipendiatin zu sein bedeutet für mich, dass ich Wertschätzung, Anerkennung und Zuspruch für das erfahre, was ich außerhalb der Universität leiste“, beschreibt die Stipendiatin Lilianna Pfeiffer. Im Rahmen des ehrenamtlichen Vereins Herzenswunschambulanz engagiert sie sich dafür, Wünsche von älteren und schwerstkranken Menschen zu erfüllen.

Über die Hälfte wird erstmals gefördert

Von den 104 geförderten Studierenden werden über die Hälfte (60) erstmalig gefördert. 20 Prozent von ihnen betreuen Kinder oder Angehörige. Mehr als 60 Prozent studieren berufsbegleitend. Knapp die Hälfte von ihnen studieren im Master. Rund 55 Prozent kommen aus einem sogenannten Nichtakademikerhaushalt, 25 Prozent haben eine gesundheitliche Einschränkung beziehungsweise Behinderung.

Workshop-Angebote

Mit der Stipendienvergabefeier geht auch die ideelle Begleitförderung für die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Universität Bremen in eine weitere Runde. Sie soll ihnen mit Workshops zu Soft Skills bei der Orientierung in Lebens- und Berufsfragen helfen. Angebote der Förderinnen und Förderer verschaffen Einblicke in Arbeitswelten und wertvolle Netzwerke. Mit Hilfe dieser Unterstützung können die Studierenden ihre eigenen Potenziale und Vernetzungsmöglichkeiten noch stärker nutzen.

Wer ermöglicht die Stipendien?

Die Universität Bremen bedankt sich bei folgenden Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmen:

Alumni der Universität Bremen e.V. | AOK Bremen/Bremerhaven | Harry und Brigitte Bornemann-Stiftung | bp-beratung | BREBAU GmbH | Brede Stiftung | BREKOM GmbH | Bremer Umweltinstitut GmbH | Bremische Evangelische Kirche | COLLEGIUM Vermögensverwaltungs AG | Deutschlandstipendiaten Jahrgang 18/19 | Carl Dolle GmbH & Co. KG | Prof. Dr. Rolf Drechsler | Manfred und Ursula Fluß-Stiftung | GESTRA AG | Hanseatische Waren Handelsgesellschaft mbH & Co. KG | HEC GmbH | Karin und Uwe Hollweg Stiftung | Ipsen Logistics GmbH | KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG | KELLNER & STOLL-STIFTUNG FÜR KLIMA UND UMWELT | KIESERLING Stiftung | Monika und Gerd-Rüdiger Kück | Prof. Dr. Rüdiger Lautmann | Luers Stiftung | MLP Finanzberatung SE | Conrad Naber Stiftung | NH IT Schulung GmbH | OLB-Stiftung | OMNILABLABORZENTRUM GmbH & Co. KG | Rector‘s Circle | Wolfgang-Ritter-Stiftung | Rotary Club Bremen Bürgerpark | Rotary Club Bremen Hansa | Rotary Club Bremen Roland | Rotary Club Bremen Weser | Rotary Club Syke | Santander Universitäten |Seghorn AG | Dr. Ilka Peeken und Prof. Dr. Michael Schulz | Die Sparkasse Bremen AG | Stiftung der Universität Bremen | EUROPA-CENTER Uwe Heinrich Suhr Stiftung | Tandler Zahnrad- und Getriebefabrik GmbH & Co. KG | team neusta GmbH | Dr. Petra Tessin-Stiftung | Reiner Thöle | Verein Deutscher Ingenieure e.V. Bremer Bezirksverein | Dr. Gisela Wefer-Bierhaus und Prof. Dr. Gerold Wefer | Gerda-Weßler-Stiftung | Frits und Dorothea Witte-Stiftung

Weitere Informationen:

www.uni-bremen.de/deutschlandstipendium
www.deutschlandstipendium.de
www.uni-bremen.de

Fragen beantwortet:
Evelyn Bertz
UniTransfer
Universität Bremen
Telefon: +49 421 218-60333
E-Mail: evelyn.bertz@vw.uni-bremen.de
Universität Bremen
Hochschulkommunikation und -marketing
Telefon: +49 421 218-60150
E-Mail: presse@uni-bremen.de


Erfassungsdatum: 22.11.2019 | Nr. 441





English









Zum Seitenanfang Zur Homepage
Zur Sitemap
Kontakt