Homepage
Sitemap
Kontakt




Universität Bremen Universität Bremen Fachbereich 3 Informatik
Home « Lehre « Lehrmaterial


Test von Schaltungen und Systemen 03-05-H-701.10

Veranstalter: Stephan Eggersglüß

Die Fertigung einer digitalen Schaltung oder eines "System-on-Chip" ist ein komplexer technischer Prozess, der bereits durch geringe Abweichungen zu einem fehlerhaften Chip führen kann. Aus diesem Grund wird jeder Chip nach der Fertigung auf korrekte Funktionsweise getestet.
Als Grundlage dienen Fehlermodelle, die von den physikalisch vorliegenden Fehlern abstrahieren. Auf Basis dieser Fehlermodelle werden Testmuster berechnet. Da viele der sich ergebenden Probleme von hoher Komplexität sind, müssen dafür hochentwickelte Algorithmen verwendet werden.
Heutzutage betragen die Kosten für den Test von Schaltungen bereits ca. die Hälfte der gesamten Produktionskosten. Ein effizienter Testvorgang ist folglich unabdingbar für die Wirtschaftlichkeit der Produktion.

Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung des Testverlaufs, wie er derzeit zur Anwendung kommt.
Anfangs werden die Grundlagen des Testens vermittelt (physikalische Fehler vs. logische Fehlermodelle, formale Problemdefinition, allg. Testablauf). Im weiteren Verlauf der Vorlesung werden die Ansätze zur Testmustergenerierung vorgestellt -- vom klassischen Algorithmus aus den 60er Jahren bis zum aktuellen Stand der Forschung.

Literatur:

  • M.L. Bushnell, V.D. Agrawal: Essentials of Electronic Testing – for Digital, Memory & Mixed-Signal VLSI Circuits, New York: Springer, 2000.
  • N. Jha, S. Gupta: Testing of Digital Systems, Cambridge University Press, 2003.
  • A. Miczo: Digital Logic Testing and Simulation, 2. Auflage, Wiley, 2003.
  • H. Wojtkowiak: Test und Testbarkeit digitaler Schaltungen, Teubner, 1988.
  • H.-J. Wunderlich: Hochintegrierte Schaltungen: Prüfgerechter Entwurf und Test, Berlin: Springer, 1991.


 Ort & Zeit:
Mo von 08:00 - 10:00 MZH 7230


[Folien (außer Übungsblätter) nur aus dem Campusnetz erreichbar]


Programmieraufgabe

PDF


generiert am 05.12.
Übungsblatt 1

PDF


generiert am 31.10.
Übungsblatt 2

PDF


generiert am 14.11.
Übungsblatt 3

PDF


generiert am 05.12.
Übungsblatt 4

PDF


generiert am 19.12.
Übungsblatt 5

PDF


generiert am 22.01.




zurück





English









Zum Seitenanfang Zur Homepage
Zur Sitemap
Kontakt