Homepage
Sitemap
Kontakt




Universität Bremen Universität Bremen Fachbereich 3 Informatik
Home « Forschung « Projekte

» SolVerTec – Solution Verification Technologies
»  Prof. Dr. Rolf Drechsler, Dr. Görschwin Fey, Dr. Daniel Große, Dr. Andre Sülflow







Werden komplexe Systeme entworfen, ist die Suche nach Entwurfsfehlern – das Debugging – eines der zeitaufwändigsten Probleme. Dies gilt insbesondere für den Entwurf Eingebetteter Systeme. Hier verursacht die Fehlersuche bis zu 30% der gesamten Entwurfszeit. Dabei sind Eingebettete Systeme omnipräsent – sei es beim Telefonieren, beim Autofahren oder an der Kasse beim Einkaufen. Unternehmen sind deshalb stets gefordert, Wettbewerbsnachteilen auf Grund von Zeitverlust und rapide steigenden Kosten durch zügiges und zuverlässiges Debugging entgegenzuwirken. So kann es z.B. einen enormen wirtschaftlichen Vorteil bedeuten, mit einem neuen Handy-Modell zuerst am Markt zu sein.
Der Fehlererkennung folgt der Schritt der Fehlerlokalisierung und -beseitigung – das sogenannte Debugging. Dieses ist bis heute nicht ausreichend automatisiert. Bisherige Ansätze sind unzureichend, da sie entweder nur für kleine Systeme einsetzbar sind oder keine ausreichende Qualität gewährleisten. Das Gründungsvorhaben zielt auf die Entwicklung eines Debugging-Werkzeuges, das sich durch Skalierbarkeit, einfache Handhabung, genaue Fehlerstellenbestimmung und Fehlererklärung klar von existierenden Verfahren abhebt. Dies steigert die Produktivität bei der Wiederverwendung existierender Komponenten und bei der Sicherstellung von Qualitätsstandards, wie es der Entwurf Eingebetteter Systeme der nächsten Generation erfordert.








Bereiche
Projekte
Kooperationen





English


Die Arbeitsgruppe






Zum Seitenanfang Zur Homepage
Zur Sitemap
Kontakt