Die Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Einladung_mit_Abstract_20051101 (application/pdf 7.4 KB)


Textalternate  Einladung_mit_Abstract_20051101
Fulltext:
Universität Bremen
Fachbereich Mathematik Wintersemester 05/06
Einladung zum
MATHEMATISCHEN KOLLOQUIUM
Am Dienstag , dem 1.11.2005
spricht
Prof. Dr. A. Bunse-Gerstner
Universität Bremen
über
Modellreduktion in der Datenassimilation
Datenassimilation in der Klima- und Ozeanmodellierung benutzt numerische Simulationen und ständig aktualisierte Messwerte, um möglichst genaue Vorhersagen für die Entwicklung der betrachteten
Umweltsysteme zu erhalten. Simulationen in diesen Bereichen verwenden als mathematische Modelle
dynamische Systeme, die das zeitabhängige Verhalten der interessierenden Größen, wie Druck,
Strömung, Temperatur usw. in dem betrachteten Gebiet annähernd beschreiben können. Wegen der
vielfältigen Abhängigkeiten und der Größe der zu betrachtenden Gebiete sind diese Systeme
außerordentlich großdimensional. Eine Größenordnung von 107
ist durchaus üblich. Auch auf den
schnellsten Computern können die hier anstehenden Aufgaben für solch großdimensionale Systeme
nicht direkt in vertretbarer Zeit gelöst werden. Die nötige fortdauernde Anpassung der mathematischen
Modelle mittels aktueller Messwerte, erfordert daher die Entwicklung von viel kleiner dimensionalen
Modellen, die dennoch das Systemverhalten hinreichend gut annähern, um eine sinnvolle Anpassung
an die Messdaten vornehmen zu können. Dieser Vortrag stellt einen Ansatz vor, der den Einsatz von
Modellreduktionsverfahren möglich macht, und zeigt erste Experimente für klein dimensionale
Beispiele mit so genanntem balancierten Abschneiden.
Der Vortrag findet statt um 17 Uhr c.t. im Raum 7260, 7. Ebene des
Mehrzweckhochhauses (MZH) der Universität Bremen, Bibliothekstraße.
Zuvor gibt es Kaffee/Tee und Gebäck im Raum 7160.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Ulrich Krause als Kolloquiumsbeauftragter.

Invitation_with_Abstract_20051101 Einladung_mit_Abstract_20051101

 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: teuber [b]   17.11.2005 Admin-Login