Die Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Detail

Bild: Zum Thema ''

SystemC for Fun and Profit: Systematischer Entwurf eingebetteter Systeme mit Transaction-Level-Modeling



Datum: 11.01.2006

Ort: MZH 5210


Vortragende(r): Wolfgang Klingauf (TU Braunschweig)

Eingebettete Systeme sind heute allgegenwärtig. Wir tragen sie als MP3-Player und Mobiltelefone am Körper und nutzen sie z.B. als Fahrassistenzsysteme im Auto. Genügten vor wenigen Jahren noch einfache Mikrocontroller, basieren heutige Anwendungen oft auf Netzwerken aus dutzenden verteilten Sensoren und Controllern. Die Herausforderungen bei der Entwicklung solcher Systeme sind immens. Hardware und Software müssen für jedes Produkt individuell entworfen werden, und die System-Ingenieure sehen sich ständig steigenden Anforderungenen gegenüber, die in immer kürzeren Produktzyklen umgesetzt werden sollen. Qualitätsprobleme in der Autoelektronik oder beim deutschen Mautsystem zeigen, dass die eingesetzten Entwurfsmethoden bei solchen Designs an ihre Grenzen stoßen.

In diesem Kontext hat sich in den letzten Jahren das Transaction-Level-Modeling (TLM) als neuartiges Entwurfsparadigma etabliert. Arbeiten mit der hier besonders geeigneten System-Beschreibungssprache SystemC zeigen, dass vor allem der Kommunikations-Entwurf damit deutlich erleichtert werden kann. Der Vortrag gibt zunächst einen Überblick zum Transaction-Level-Modeling und zeigt den aktuellen Stand der Forschung. Anschließend werden die Herausforderungen für einen effizienten Einsatz von TLM im industriellen Umfeld beschrieben. Als Schlüsseltechnologie zum zielstrebigen Entwurf eingebetteter Systeme gilt die Kommunikationsmodellierung. Hierzu werden Ansätze mit SystemC vorgestellt und in einen systematischen Entwurfsfluss integriert. Erste Erfahrungen aus dem praktischen Einsatz dieser Entwurfsmethodik sowie ein Einblick in den laufenden TLM-Standardisierungsprozess der Open SystemC Initiative (OSCI) geben einen Ausblick auf die Zukunft des Systementwurfs mit SystemC.



Ansprechpartner(in) / Einladende(r):
Prof. Dr. Rolf Drechsler





zurück  

Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: teuber [b]   05.05.2006 Admin-Login