Die Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Prüfungsordnung BA FBW Anl. 3: Schlüsselqualifikationen (application/pdf 11.2 KB)


Textalternate  Prüfungsordnung BA FBW Anl. 3: Schlüsselqualifikationen
Fulltext:
1
Anlage 3
zur fachspezifischen Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang
'Fachbezogene Bildungswissenschaften' (FBW) der Universität Bremen
vom 16. Februar 2006
Regelungen für die Schlüsselqualifikationen im Rahmen des
Professionalisierungsbereichs
§ 1
Regelstudienzeit und Zertifizierung
(1) Die Schlüsselqualifikationen sind im Rahmen des sechssemestrigen
Bachelorstudiengangs ,,Fachbezogene Bildungswissenschaften" neben den
fachdidaktischen Studienanteilen und neben dem Studium der
Erziehungswissenschaft ein obligatorischer Bestandteil im Studium des
Professionalisierungsbereichs. Die Veranstaltungen zu den Schlüsselqualifikationen
können von den Studierenden wahlweise in allen Semestern belegt werden.
(2) Das Lehrangebot für die Schlüsselqualifikationen wird von den Fachbereichen
bereitgestellt und durch das Zentrum für Lehrerbildung zertifiziert. Die einzelnen
Lehrveranstaltungen werden in der Jahresplanung des Lehrprogramms ausgewiesen.
§ 2
Studienaufbau und Prüfungsanforderungen
(1) Für die Modulprüfungen werden die in Tabelle 1 genannten Prüfungsanforderungen,
Prüfungsvorleistungen und Prüfungsformen festgelegt:
(2) Lehrveranstaltungen werden in deutscher oder englischer Sprache gehalten.
§ 3
Prüfungsvorleistungen
(1) Entfällt. Es ist keine abweichende Regelung von der fachspezifischen Prüfungsordnung
FBW vorgesehen.
(2) Entfällt. Es ist keine abweichende Regelung von der fachspezifischen Prüfungsordnung
FBW vorgesehen.
§ 4
Prüfungen
(1) Entfällt. Es ist keine abweichende Regelung von der fachspezifischen Prüfungsordnung
FBW vorgesehen.
(2) Entfällt. Es ist keine abweichende Regelung von der fachspezifischen Prüfungsordnung
FBW vorgesehen.
2
(3) Entfällt. Es ist keine abweichende Regelung von der fachspezifischen Prüfungsordnung
FBW vorgesehen.
(4) Entfällt. Es ist keine abweichende Regelung von der fachspezifischen Prüfungsordnung
FBW vorgesehen.
§ 5
Anerkennung Studien- und Prüfungsleistungen im Rahmen eines
Kooperationsvertrages mit Oldenburg
Studien- und Prüfungsleistungen, die an der Universität Oldenburg erbracht wurden, werden
im Rahmen des jeweils geltenden Kooperationsvertrages zwischen den Fächern anerkannt.
Tabelle 1:
Modul P/
WP
Titel CP Prüfungsvorleistung Prüfungsform
PR P Orientierungspraktikum 6 Ja Praktikumsbericht
SQ WP Schlüsselqualifikationen
aus dem vom ZfL
zertifizierten Pool
9 Variabel Frei
SQ WP Veranstaltungen aus dem
Bereich ,,Ästhetische
Bildung"1
9 Variabel Frei
Summe der notwendigen CP 15
1
Im Rahmen des Bachelorstudiengangs ,,Fachbezogene Bildungswissenschaften" kann die
stufenspezifische Spezialisierung ,,Elementarbereich" gewählt werden.
Studierende des Schwerpunktes ,,Elementarbereich" müssen statt der
Schlüsselqualifikationen aus dem Pool des ZfL verpflichtend die speziell gekennzeichneten
stufenrelevanten Veranstaltungen aus dem Bereich ,,Ästhetische Bildung" im Umfang von
9 CP belegen. Veranstaltungen werden mit wechselndem Angebot in jedem Semester
angeboten.
§ 6
Geltungsbereich und Inkrafttreten
Diese Anlage tritt nach Genehmigung durch den Rektor mit Wirkung zum 1. Oktober 2005 in
Kraft und gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2005/06 erstmals im
Bachelorstudiengang FBW an der Universität Bremen immatrikuliert wurden.
Sie wird im Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen veröffentlicht.
Bremen, den 16. Februar 2006 Der Rektor
Prüfungsordnung BA FBW Attch. 3: Key Qualification Prüfungsordnung BA FBW Anl. 3: Schlüsselqualifikationen

 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: schalt [b]   24.05.2006 Admin-Login