Die Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Mini-Plakat zum Vortrag von Prof. Büskens im Forum Wiss. u. Schule am 4.6.08 (application/pdf 309.0 KB)


Textalternate  Mini-Plakat zum Vortrag von Prof. Büskens im Forum Wiss. u. Schule am 4.6.08
Fulltext:
Haus der
Wissenschaft
Bremen ,
Sandstraße 4/5
Mittwoch, 4. Juni 2008, 17 Uhr
Einladung zum
Forum Wissenschaft und Schule
Lars im Lager - Über einige
Anwendungen der Mathematik
„…und übrigens, in Mathe habe ich eine 5.“ Na ja, es gibt Schlimmeres, werden
sich die meisten jetzt denken, und warum auch nicht: Mathe, das war doch eine
Qual, schon in der Schule. Und überhaupt, Mathe ist doof und braucht doch keiner.
Ist das wirklich so?
Fest steht, Mathematik ist eine der ältesten Wissenschaften. Zu ihren Merkmalen
gehören Relevanz, Universalität, sowie die Sicherheit ihrer Erkenntnisse.
Mathematik ist ein Teil unserer Kultur. Überall im Leben sind wir von Mathematik
umgeben, wenn auch häufig im Verborgenen. Der industrielle Fortschritt und die
technischen Apparate und Verfahren, die unser tägliches Leben bestimmen,
wären ohne Mathematik nicht denkbar. Hochtechnologie ist im Wesentlichen
mathematische Technologie.
Diese Veranstaltung zum Themenkreis mathematische Optimierung, Steuerung
und Regelung gibt einen Einblick, wie Probleme aus Natur und Technik gelöst
werden, indem man sie analysiert, mathematisch beschreibt (modelliert), auf dem
Computer simuliert und praktisch realisiert. Anhand von Beispielen aus der Antike
über die Robotik bis zur Raumfahrt wird eine mathematische Aufgabe durch die
Jahrtausende hindurch bis in die Neuzeit begleitet.
„Mathematik ist nicht alles.
Aber ohne Mathematik ist Alles nichts.“
(Ehem. BDI-Chef Hans-Olaf Henkel)
Eingeladen sind Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und
Schüler der Oberstufe und die interessierte Öffentlichkeit.
Prof. Dr. Christof Bueskens, Zentrum für Technomathematik, Universität Bremen
Flyer: Prof. Büskens will give a talk in the forum "Wissenschaft und Schule" at 6/04/08 Mini-Plakat zum Vortrag von Prof. Büskens im Forum Wiss. u. Schule am 4.6.08

 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: schalt [b]   03.06.2008 Admin-Login