Die Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download jobmesse bremen guide 2009 (application/pdf 4.1 MB)


Textalternate  jobmesse bremen guide 2009
Fulltext:




Alle Welt redet von der
Wirtschaftskrise. Auch Bremen
hat sie nicht verschont.
Doch Grund zum Verzweifeln
sollte sie nicht sein, meint
Hans-Uwe Stern, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit.
Unsere Mitarbeiterin Melanie
Öhlenbach sprach mit ihm
über Job- und Ausbildungssuche in Zeiten der Rezession.
Redaktion: Herr Stern, die Arbeitsmarktsituation hängt ganz
eng mit der Wirtschaft zusammen. Wie schätzen Sie die derzeitige Lage ein?
Hans-Uwe Stern: Wir haben
eine echte Rezession, die uns
härter erwischt hat als gedacht.
Auch Bremen ist davon sehr betroffen. In der Automobil-Branche, in der Logistik und bei den
Stahlwerken gibt es Auftragsrückgang. Wegen der Kurzarbeit werden kaum Leute eingestellt ­ höchstens mal ein Spezialist, der unbedingt gebraucht
wird.
Laut der Halbjahresstatistik
sollen in Bremen viele junge
Menschen arbeitslos sein.
Der Sommer ist immer eine
starke Zäsur und die Zahlen steigen stark an. Da herrscht viel Bewegung auf dem Arbeitsmarkt:
Die jungen Leute machen ihren
Schulabschluss, kommen von
der Bundeswehr oder schließen
ihre Berufsausbildung ab. Gerade hier konnten viele in diesem Jahr keine direkte Anschlussperspektive bekommen.
Zum Glück sieht es mit Ende der
Sommerferien im August schon
wieder etwas besser aus. Es gibt
auch jeden Monat wieder neue
freie Stellen.
Welche Branchen hat die Rezession denn besonders getroffen?
In Bremen sind es ­ wie gesagt ­ vor allem Logistik, Metall,
Fahrzeugbau und Personaldienstleistung. Aber wir müssen
auch die Zukunft im Blick behalten und zwischen kurzer und
langfristiger Perspektive unterscheiden: Wir brauchen die
Fachkräfte für übermorgen und
die müssen wir heute ausbilden.
Gibt es auch Branchen, die
boomen?
Ja, nicht alles ist schlecht. So
sind die Bereiche Handel, Konsum, Hotel und Gastronomie relativ stabil. Auch der gesamte öffentliche Dienst ist stabil. Und
im Bereich Erziehung, Pflege
und Gesundheit gibt es sogar
Bedarfe ­ genauso wie in spezialisierten Branchen wie Bionik
und Biotechnik.
Wenn man keine feste Anstellung findet, wäre dann auch
Zeitarbeit eine Option?
Zeitarbeit wird unterschiedlich wahrgenommen. Dass es Arbeitsstellen zweiter Klasse sind,
trifft nicht generell zu. Einige Firmen praktizieren equal pay, das
heißt: Sie zahlen Leiharbeitnehmern genauso viel wie den
Stammarbeitnehmern im Entleihbetrieb. Daher sind Zeitarbeitsfirmen durchaus Alternativen, denn sie haben ein großes
Spektrum. Es gibt Angebote
vom ungelernten Arbeiter bis
hin zum Ingenieur. Sie sind
auch weniger kritisch bei der
Auswahl: Wenn jemand über
längere Zeit arbeitslos gewesen
ist, kann das ein guter Einstieg
sein. Und manche Menschen
sind auch langfristig bei einer
Zeitarbeitsfirma beschäftigt
und damit durchaus zufrieden.
Sie mögen die Abwechslung.
Themenwechsel: Wie sieht es
mit Ausbildungen aus? Gibt es
durch die Krise dort auch weniger Plätze?
Ja, aber dort ist der Rückgang
nicht so ausgeprägt. Im Schnitt
ist die Zahl der Ausbildungsplätze durch die Rezession um
etwa zehn Prozent zurückgegangen. Aber auch die Zahl der Suchenden ging um knapp 20 Prozent zurück. Damit driftet die
Schere nicht so weit auseinander.
Wie erklären Sie sich diesen
starken Rückgang an Suchenden?
Das hat zwei Gründe: die Demografie und eine veränderte
Berufsorientierung. Die Jugendlichen gehen vermehrt nach
dem ersten Abschluss weiter
zur Schule.
Das ist doch ein gutes Zeichen, oder?
Darüber kann man streiten.
Die Frage ist, ob die Weiterbildung zur Warteschleife wird
oder ein Ergebnis positiver Motivation, um weiteres Rüstzeug zu
erwerben. Die Motive sind unterschiedlich. Manche wählen
einfach den bequemeren Weg.
Außerdem ist bei vielen Jugendlichen mit Migrationshintergrund eine Ausbildung in ihren
Augen kein erstrebenswertes
oder erreichbares Ziel.
Fortsetzung auf Seite 3
Jobs für alle Generationen und
alle Qualifikationen, ein breiter
Branchen-Mix und vielfältige
Karriere-Chancen: Das zeichnet die ,,jobmesse bremen"
aus, die am kommenden Wochenende zum vierten Mal in
Bremen, genauer im Autohaus
Weller am Osterdeich, stattfindet.
Die rund 60 Aussteller haben
in diesem Jahr über 3500 Jobangebote, Studien-, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im
Gepäck. Denn trotz der vielzitierten Wirtschaftskrise wollen
die Messe-Aussteller vor allem
eines: ein positives Signal für
eine erfolgreiche Zukunft setzen!
Namhafte Unternehmen wie
M&B Industrietechnik, real,
Karl Könecke, EADS Astrium
sowie Rheinmetall Defence werden am Wochenende jeweils
von 10 bis 17 Uhr neben zahlreichen anderen Unternehmen,
vor Ort Mitarbeiter auf nahezu
allen Ebenen rekrutieren. Verschiedene Bildungsträger und
Institutionen, unter anderem
die Hochschule Bremen, beraten zudem über weitere Karrierewege.
Projektleiter Martin Kylvåg
von der veranstaltenden Messeagentur Barlag hebt, neben
den direkten Kontakten zwischen interessierten Besuchern
und Personalentscheidern, besonders die vielen Extra-Services hervor: ,,Auf der Messe
werden darüber hinaus kostenfreie Bewerbungsmappenchecks, professionelle Bewerbungsfotoshootings und Fachvorträge zu verschiedenen Karrierethemen angeboten." Welche das im einzelnen sind,
kann man übrigens auf den Seiten 5 bis 8 in diesem Journal
nachlesen.
Die Schirmherrschaft des innovativen Messekonzeptes hat
Senator Rolf Nagel übernommen. ,,Der direkte Kontakt mit
potentiellen Arbeitgebern hilft,
sich in neuen Branchen zurechtzufinden, Horizonte zu erweitern und Bewerbungen erfolgreich zu befördern", so Nagel.
,,Die jobmesse bremen ist dafür
eine feste Anlaufstelle geworden."
Der Veranstaltungsort ist das
moderne Autohaus ,,Auto Weller", am Osterdeich 151 in Bremen. Getreu dem bewährten
Organisatoren-Motto ,,Automobile raus, Messe rein", bietet
die Location optimale Bedingungen für die Ausrichtung der
Messe. Ansprechende Architektur, ein angenehmes Ambiente
sowie beste Verkehrsanbindungen runden das Konzept ab. (fr)
Im Autohaus Weller (Osterdeich 151) findet am 26. und 27. September, jeweils von 10 bis 17 Uhr, die vierte JobMesse Bremen statt. Auf der Messe werden unter anderem freie Stellen und Ausbildungsplätze vermittelt, es gibt Angebote für Traineeprogramme, Weiterbildungsmöglichkeiten, Praktika und Projekte für Diplomarbeiten. Besucher können den Bewerbungsmappencheck und einen Bewerbungsfotoservice nutzen. FOTO: FR
,,Jetzt erst recht!" Jobsuche und Bewerbung in Krisenzeiten
Ein Interview mit Hans-Uwe Stern, Geschäftsführer der Bremer Agentur für Arbeit, zu Chancen und Problemen
4. jobmesse bremen: Aussteller setzen positive Zeichen
Am 26. und 27 September heißt es im Autohaus Weller am Osterdeich erneut: ,,Automobile raus, Messe rein!"
,,Nicht alles ist schlecht. So sind die
Bereiche Handel, Konsum, Hotel und
Gastronomie relativ stabil."
FOTOS(2): ANDREAS HOLLING
,,Die Wirtschaftskrise ist schlimm,
aber kein Grund zum Verzweifeln."
2 JOB-MESSE BREMEN
Fortsetzung von Seite 2
Werden denn im Herbst alle
einen Ausbildungsplatz haben?
Im September läuft wie in jedem Jahr für alle unversorgten Bewerber die Nachvermittlungsaktion.Hier gibt es noch freie Ausbildungsplätze oder auch Angebote
für Einstiegsqualifizierungen. Am
Ende wird es nur eine Handvoll geben, die übrig bleiben.
Stichwort Bewerbung: Gibt es
etwas, worauf der Bewerber besonders achten sollte?
Die Bewerbung ist die persönliche Visitenkarte. Es lohnt sich, vor
dem Schreiben verschiedene Ratgeber in die Hand zu nehmen. Die
Bewerbung darf nicht zu schematisch oder schablonenhaft sein.
Man sollte sich mit der Firma, bei
der man sich bewirbt, vorher auseinandergesetzt haben und seine
persönliche Motivation und Qualifikation herausstellen.
Gehören zur Qualifikation nur
schulische oder arbeitsbezogene
Leistungen?
Nein. Die Noten sind ein gewisses Muss. Aber den Auszubildenden nur danach auszuwählen,
finde ich etwas schlicht. Man
kann in einer Bewerbung ruhig
schreiben, was man sonst macht.
Soziales oder sportliches Engagement, zum Beispiel. Oder Auslandsaufenthalte und Sprachkurse. Solche Details machen
manchmal den feinen Unterschied aus. Sie heben den Menschen aus der Masse heraus.
Kann man mit einer originellen
Bewerbung Pluspunkte sammeln?
Es kommt darauf an, wo man
sich bewirbt. Wenn man bei einer
Werbeagentur arbeiten möchte,
kann eine originelle Bewerbung
von Vorteil sein. Bei Behörden
oder Banken sollte sie dagegen lieber eher klassisch sein. Dabei
kommt es übrigens auch nicht auf
eine aufwendige und teure Bewerbungsmappe an. Ehrlich gesagt,
mich persönlich nerven diese dreiteiligen Mappen.
Wieso?
Weil man lange braucht, bis
man sie aufgeschlagen und durchgeblättert hat. So viel Zeit wollen
sich die Firmen oft nicht nehmen.
Lohnt es sich, seine Bewerbungsunterlagen mit auf die Jobmesse zu bringen?
Auf jeden Fall. Auf diese Weise
zeigt man, dass man vorbereitet
ist. Es muss aber keine fix und fertige Bewerbung sein. Ein tabellarischer Lebenslauf mit Werdegang
reicht aus.
Aber auch sonst ist die Messe
eine gute Gelegenheit, die unterschiedlichen Unternehmen miteinander zu vergleichen, erste
Kontakte zu Firmen zu knüpfen
und die richtigen Ansprechpartner kennen lernen.
Im Fachbuch ,,Zeitarbeit ­ Fakten, Trends und Visionen" geben die Autoren Joachim Gutmann, Vorstand der GLC
Glücksburg Consulting AG,
und Sven Kilian, Vorsitzender
der Geschäftsführung der TimePartner Gruppe, auf 238 Seiten
einen umfassenden Einblick in
diese moderne Arbeitsform.
,,Das berufslebenszeitliche
Arbeitsverhältnis ist veraltet,
Flexibilität als positiv besetzter
gesellschaftlicher Wert ist das
neue Motto in der Arbeitswelt",
beschreibt Gutmann den derzeitigen Trend. Zeitarbeit ist damit
für viele Unternehmen wie auch
für Arbeitnehmer die Chance,
den Ausgleich zwischen individuellem Sicherheitsdenken und
unternehmerischem Flexibilitätswünschen zu finden.
,,Besonders in der aktuellen
gesamtwirtschaftlichen Situation ist Zeitarbeit zu einem unverzichtbaren Segment des Arbeitsmarktes geworden und
wird sicher als Erfolgsfaktor zukünftig für Unternehmen noch
wichtiger." Das Autorenteam informiert in seiner Publikation
über die Funktionen und Formen der Zeitarbeit, erläutert die
gesetzlichen Bestimmungen
und das Tarifrecht, zeigt Beschäftigungsbereiche und Einsatzmöglichkeiten auf, geht auf
Ansprüche und Rechte von
Zeitarbeitnehmern ein. Ergänzt
wird der Ratgeber durch zahlreiche Vertragsmuster, Checklisten und praktische Tipps zur
Auswahl des richtigen Personaldienstleisters.
Über die Autoren: Joachim
Gutmann ist Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen im Bereich Personalmanagement, war Leiter Unternehmenskommunikation bei Kienbaum Consultants International
und ist derzeit Vorstand der
GLC.
Sven Kilian ist langjähriger
Experte in der deutschen Personaldienstleistungsbranche und
Vorsitzender der Geschäftsführung der TimePartner Gruppe.
,,Zeitarbeit ­ Fakten, Trends
und Visionen", Gutmann/Kilian,
1. Auflage 2009, Broschur, 238
Seiten, 34,80 Euro, Rudolf Haufe
Verlag, Niederlassung München, ISBN 978-3-448-09809-9,
Bestell-Nr. 04338
Zeitarbeit: Fakten, Trends, Visionen
Neues Fachbuch gibt detaillierten Überblickund Tipps für Jobsucher
IMPRESSUM
jobmesse bremen
Erscheinungstermin:
23. September 2009
Eine Sonderveröffentlichung
der MVB Medien Vermarktung
Bremen GmbH
in Zusammenarbeit mit der
Barlag Messe- und Werbeagentur
Redaktion:
Christina Witte
Anzeigen:
Philipp Nadler
Lydia Gartzke
Petra Mäder
verantwortlich:
Michael Sulenski,
Werner Elberskirch
Kontakt:
Medien Vermarktung Bremen
GmbH
Martinistraße 43
28195 Bremen
Telefon: 0421/3636-4170
Druck:
Bremer Tageszeitungen AG
,,Die Bewerbung ist die persönliche
Visitenkarte. Vor dem Schreiben verschiedene Ratgeber in die Hand zu
nehmen ist daher empfehlenswert."
,,Es lohnt sich, Bewerbungsunterlagen
auf die Messe mitzunehmen."
FOTOS(2): AHO
Zeitarbeit bietet
auch in der Krise
noch Chancen ­
und zwar nicht nur
für hochqualifizierte
Fachkräfte. Wie
man den richtigen
,,(Zeit-)Arbeitgeber"
findet, darüber
informiert unter
anderem das neue
Buch aus dem
Haufe-Verlag.
FOTO: DPA/FR
JOB-MESSE BREMEN 3
Rheinmetall Defence Electronics, die mit rund 1.200
Mitarbeitern einen Umsatz von 310 MioEur erzielt,
steht in der Verteidigungselektronik sowie der
Simulation und Ausbildung für technische
Spitzenleistungen und für wirtschaftlichen Erfolg.
Wir wollen immer einen Schritt voraus sein. Deshalb
zählt bei uns vor allem eines: Die Leistung im Team.
Zur Verstärkung unserer Mannschaft suchen wir
hochqualifizierte Mitarbeiter/innen, u.a.
System- und Entwicklungsingenieure
Safety Design Manager
Projekteinkäufer strategisch
Vertriebsingenieure
Für den Ausbildungsstart 2010 suchen wir insgesamt
19 Auszubildende in den Ausbildungsberufen
Bachelor of Science (Duales Studium)
Betriebswirte (Akademie der Wirtschaft Bremen)
Industriekaufleute
Kaufleute für Bürokommunikation
Fachinformatiker (Fachrichtung Systemintegration)
Fachinformatiker (Fachrichtung Anwendungsentwicklung)
Sämtliche vakanten Positionen finden Sie in unserem
Karriereportal unter www.rheinmetall-defence.com.
Dort können Sie sich direkt online bewerben.
Rheinmetall Defence Electronics gmbh
Wir suchen kluge Köpfe wie Sie
jobmessebremen­AutohausWeller
26./27.September2009
Rheinmetall Defence Electronics GmbH
Brüggeweg 54, D-28309 Bremen
Juliane Adomeit
Tel. +49 421 457-2854
hr-rde@rheinmetall.com
www.rheinmetall-defence.com
Was tun nach der Babypause?
Odernach einerberuflichenAuszeit wegen der Pflege eines Angehörigen? Antworten auf diese
Fragen und Unterstützung für
den beruflichen Wiedereinstieg
gibt beispielsweise die ,,Beauftragte für Chancengleichheit auf
demArbeitsmarkt"beiderAgentur für Arbeit Bremen.
Für ihre Kundinnen und Kunden hält die Agentur für Arbeit
BremeneinumfangreichesAngebot bereit, mit dem die Rückkehr
ins Arbeits- und Berufsleben erleichtert werden soll. So gibt es
beispielsweise regelmäßig stattfindende Informationsveranstaltungen der Agentur für Arbeit.
,,Dann können Fragen geklärt
werdenwie:WasbietetdieAgentur? Welche Unterstützung oder
Einstiegsmöglichkeiten gibt es
auf dem Arbeitsmarkt?", erzählt
Silke Steckel, neben Jana Latzel
eine von zwei Beauftragten bei
der Agentur. Die nächste Veranstaltung für Berufsrückkehrerinnenwirdam17.NovemberimBerufsinformationszentrum (kurz
BIZ) stattfinden.
Die Arbeit der Beauftragten
für Chancengleichheit besteht
überwiegend in der Koordination all der vielen Angebote. Beispielsweise gibt es ein Bundesprogramm zur Qualifikation zur
Tagesmutter. Die Infoveranstaltung zu diesem Thema findet am
30. September ab 9.30 Uhr im
BIZ statt, eine Anmeldung ist
nicht erforderlich.
Ein weiteres Bundesprogramm, das die Agentur für Arbeit unterstützt, ist die ,,Perspektive Wiedereinstieg", die sich an
Frauen richtet, die länger als drei
Jahre aus dem Beruf ausgestiegen sind. Die Agentur kooperiert
dabei mit der Bremer Arbeit
GmbH: Ist eine Frau längere Zeit
aus dem Berufsalltag ausgestiegen und hat Schwierigkeiten
beim Wiedereinstieg, so kann sie
zunächst den Verein ,,Frauen in
Arbeitund Wirtschaft e.V."besuchen. ,,Die dortigen Case-Manager helfen bei ganz praktischen
Fragen wie Kinderorganisation
während der Arbeitszeiten oder
Unterstützung durch die Familie", berichtet Steckel.
Ist der Alltag erst einmal organisiert,kommtdieAgenturfürArbeit ins Spiel: ,,Beispielsweise,
wenndieFraueineZusatzqualifikation braucht oder einen Orientierungskurs besuchen will", so
Steckel. Mögliche Zusatzqualifikationen seien dabei EDV- oder
Fremdsprachenkenntnisse. ,,Wir
haben auch E-Learning-Angebote, mit deren Hilfe man die nötigen Fachkenntnisse auch von
zuHauseüberdasInterneterwerben kann", erzählt Steckel. Ein
weiterer wichtiger Termin ist der
12. November, wenn der Frauenberufsmarkt abgehalten wird.
Veranstalter sind die Bremische
Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung
der Frau (ZGF), die Arbeitnehmerkammer, die Bremer Arbeit
GmbH und die Agentur für Arbeit Bremen. ,,Dann werden 26
Aussteller da sein, mit denen die
Besucherinnen direkt in Kontakt
treten können", so Steckel. Von
Beratungseinrichtungen bis hin
zuKrankenkassenkommenInstitutionen zusammen, um zu informieren und Wege aufzuzeigen.
,,Besonders interessant und vielfältig sind die Vorträge", meint
Steckel.
Alle Hinweise zu den Veranstaltungen finden sich unter
www.arbeitsagentur.de., BIZ,
Doventorsteinweg 44, Telefon
1782601. Su Celensü
Kind statt Karriere? ­ Viele Frauen
wollen sich nicht gegen eines von
beiden entscheiden. Müssen sie auch
nicht, denn um den Wiedereinstieg
in den Beruf zu erleichtern, gibt es
allein in Bremen diverse Einrichtungen, die helfen. FOTO: DPA
Damit der Wiedereinstieg klappt
Diverse Institutionen helfen Frauen nach einer Baby- oder Pflegepause
Kinder und Karriere unter einen Hut zu bringen ist ­ trotz vermehrter Unterstützung von diversen Seiten ­ nach wie vor Schwerstarbeit. FOTO: DPA
4 JOB-MESSE BREMEN
Werderstr. 73
Bremen
Nächste Info-Veranstaltung
05.10.09 | 18:00 Uhr
in der Hochschule Bremen | Raum D 104 | Werderstr. 73 | Bremen
Platzreservierung | Infos
fon 01801 8100-48 (bundesweit zum City-Tarif) | fax 01801 8100-49
info@fom.de | www.fom.de
7-semestriges Hochschulstudium zum
Bachelor of Arts in den Studiengängen
· International Management*
· Steuerrecht
· Wirtschaft/Business Administration
Bachelor of Laws im Studiengang
· Wirtschaftsrecht
Bachelor of Science in den Studiengängen
· Wirtschaftsinformatik
· Wirtschaftsinformatik Vertiefung Web-Engineering
*) In diesem Studiengang werden Englischkenntnisse vorausgesetzt.
Studium neben
dem Beruf
Vorlesungen am Abend und samstags
für Berufstätige und Auszubildende
Es geht um die Wurst!
Könecke Fleischwarenfabrik GmbH & Co. KG · Zum Sebaldsbrücker Bahnhof 1 · 28309 Bremen · www.koenecke.de
Ausbildungsplatz
gesucht?
·
·
·
·
·
Arbeiten Sie mit am Erfolg eines der führenden
Fleisch- und Wurstwaren Unternehmen in
Deutschland. Sie bringen Spaß am Lernen mit und
arbeiten gern im Team? Wir bieten Ihnen eine
qualifizierte Ausbildung im kaufmännischen oder
technisch-gewerblichen Bereich:
Industriekaufmann/-frau
Elektroniker/in für Betriebstechnik
Industriemechaniker/in
Fachkraft für Lebensmitteltechnik
Fachkraft für Lagerlogistik
Ausbildungsbeginn
ab 1. August 2010
We want you!
1954 als klassischer Handwerksbetrieb für Elektroinstallationen gegründet, haben wir uns zu einer
international operierenden Unternehmensgruppe und
einem führenden Entwickler von Investitionsgütern für
verschiedenste Bereiche entwickelt.
Für das Aufgabengebiet Automotive/Industrieautomation bilden wir am Standort Bremen aus:
Elektroniker/innen für
· Betriebstechnik
· Automatisierungstechnik
Wir bauen Lösungen.
Jetzt bewerben:
SCHULZ Systemtechnik GmbH · Harald Lewandowski
Europaallee 12 · 28309 Bremen · Tel. 0421/985526-0
bremen@schulz.st · www.schulz.st
Vorträge und Präsentationen
auf der 4. jobmesse bremen
26./27.09.2009 4. jobmesse bremen | Messehalle Auto Weller
Sonntag, 27. September 2009
11:00
Monika Will-Brinkmann
Hanseatische Steuerberaterkammer
Steuerfachangestellte/-r:
Ein Beruf mit Zukunft
11:45
Kai Häder
Kaufland
Karriereperspektiven
bei Kaufland
12:30
Dipl.-Oec.
Sabine C. Akkermann
M & B Industrietechnik
Arbeiten in einer
modernen Arbeitswelt
13:15
Ulrich Welke
Gabriele Möhlenkamp
Bildung v Beratung
edwin academy
Qualifizierung mit
Perspektive
14:00
Mike Bleyer
Teamleiter der Personalentwicklung und
Personalprojekte
BLG LOGISTICS GROUP
Führungskräftenachwuchsprogramm
14:45
Dr. Lutz Zegartowski
Rheinmetall Defence
Electronics
Ausbildung bei der
Rheinmetall Defence
Electronics GmbH
15:30
Frank Röhrs
Hauptfeldwebel
Bundeswehr ­ Zentrum
für Nachwuchsgewinnung NORD
Aus- und Weiterbildung
bei der Bundeswehr
16:15
Niels Köstring
AUBI-plus
Online bewerben ­
aber richtig!
kostenfrei!
Samstag, 26. September 2009
11:00
Elian Clauss
Human Resources
Manager
sea chefs
Wollten Sie schon immer
auf ein Kreuzfahrtschiff?
11:45
Sabine Wöhrmann
KiKxxl
Telefonischer
Vertriebsberater ­ Ein Beruf
mit Perspektive
12:30
Carmen Kühling
Agentur für Arbeit +
BAgIS
Endlich einfach!
Die neue Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit ­ Tipps
und Tricks wie man Deutschlands größtes Jobportal erfolgreich für sich nutzt
13:15
Holger Brätsch
SVG Bremen
Die Ausbildung zum
Berufskraftfahrer
14:00
Niels Köstring
AUBI-plus
Online bewerben ­
aber richtig!
14:45
Bettina Schiller
iGZ-Bundesvorstand
iGZ e.V.
Engagement ­ nur ein
Schlagwort? Wie Ihnen
Eigeninitiative in Ihrer
Karriere weiterhilft!
15:30
Carina Jackowski
Personalreferentin
Dipl.-Ing.
Ralf Schnittka
Niederlassungsleiter
7(S) Engineering
Wie bewerbe ich mich richtig!
16:15
Frank Röhrs
Hauptfeldwebel
Bundeswehr ­ Zentrum
für Nachwuchsgewinnung NORD
Aus- und Weiterbildung bei
der Bundeswehr
kostenfrei!
26./27.09.2009 4. jobmesse bremen | Messehalle Auto Weller
Messe-Termin
Samstag, 26. September 2009
von 10-17 Uhr
Sonntag, 27. September 2009
von 10-17 Uhr
Eintritt: frei!
Messe-Highlights:
· Rund 60 namhafte Aussteller
· Über 3.400 Arbeits-,
Ausbildungs- & Studienplätze
· Direkter Kontakt zu Personalern
und Personalentscheidern
· Einzigartiges Konzept für
alle Qualifikationen und alle
Generationen
· Angebote von Traineeprogrammen, Praktika und Projekten
für Diplomarbeiten
· Angebote verschiedenster Weiterbildungsmöglichkeiten
· Kostenlose Bewerbungsmappenchecks
· Kostenfreie Vorträge und
Präsentationen verschiedener
Referenten
· Professioneller
Bewerbungsfotoservice
· Messe-Café
Zielgruppe der Besucher
· Young Professionals
· Professionals,Berufserfahrene,
50plus, Wiedereinsteiger
· Fach- und Führungskräfte
· Studenten u. Absolventen aller
Fachrichtungen und Semester
v. Unis, FHs, Berufsakademien
· Schüler der Abschlussklassen
· Weiterbildungsinteressenten
Messehalle:
Auto Weller GmbH & Co. KG
Osterdeich 151
D-28205 Bremen
Veranstalter:
BARLAG
werbe- & messeagentur GmbH
E.-M.-Remarque-Ring 18
D-49074 Osnabrück
Medienpartner:
Weser Kurier Bremen
Schirmherr
Senator Ralf Nagel
Internet
www.jobmessen.de
03
04
05
01
07
02
06
09
11
13
12
14
15
16
17
19
20
21
10
KiKxxl GmbH
Otto-Lilienthal-Straße 15
28199 Bremen
www.kikxxl.de
Mit über 700 Mitarbeitern erbringt
KiKxxl anspruchsvolle Dienstleistungen im Bereich Customer Care. Ob
Inbound, Outbound, E-Mail-DialogCenter oder Vertriebsschulungen und
Telefontrainings ­ die Kunden wissen
dieses Know-how und die persönliche
Kundenbetreuung des Unternehmens
zu schätzen.
service94 GmbH
Raiffeisenstraße 2
30938 Burgwedel
www.promotion-welt.de
Die service94 GmbH ist bundesweit
und im europäischen Ausland tätig.
Das Unternehmen ist auf der Suche
nach neuen, motivierten und aufgeschlossenen Mitarbeitern, die an Informationsständen in den Bereichen
Public Relations und Promotion tätig
sind.
Service
Personal-Dienstleistungen GmbH
Am Wall 113
28195 Bremen
www.service-personal.de
Seit der Gründung 1992 hat sich Service Personaldienstleistungen zu einem der größten Arbeitgeber im Nordwesten Deutschlands entwickelt. Die
Anwendung des iGZ/DGB-Tarifvertrages sorgt für Transparenz und gibt die
Sicherheit einer leistungsgerechten
Bezahlung sowie umfangreicher sozialer Leistungen.
BLG Logistics Group
AG & Co. KG
Präsident-Kennedy-Platz 1
28203 Bremen
www.blg.de
Vom lokalen Hafenbetrieb in Bremen
und Bremerhaven, zur hafenorientierten Logistikgruppe mit internationalem Engagement: Heute gehört die
BLG LOGISTICS GROUP mit weltweit
fast 14.000 Arbeitsplätzen zu den
größten Arbeitgebern im Bundesland
Bremen.
SCHULZ Systemtechnik GmbH
Europaallee 12
28309 Bremen
www.schulz.st
Die SCHULZ Systemtechnik GmbH ist
ein international erfolgreiches Unternehmen der Automatisierungstechnik.
Schwerpunkt sind Komplettlösungen
von der Softwareentwicklung, über
die Inbetriebnahme, bis zum Service
für Industrie, Landwirtschaft, Gebäude
und Neue Energien.
SVG Bremen eG
Utbremer Straße 67
28217 Bremen
www.svg-bremen.de
Von Profis für Profis!
In der Transport- und
Logistikbranche zählt Leistung. Wer
hier besteht, kennt den Markt und
weiß, was seine Kunden verlangen.
Seit über 60 Jahren bietet SVG eine
umfassende, gewerbeübergreifende
Dienstleistungspalette. Frei nach dem
Motto: ,,Fordern Sie unser Know-how
zur Steigerung Ihrer Effizienz."
timecon GbmH & Co. KG
Kurze Wallfahrt 3
28195 Bremen
www.timecon.de
timecon ist ein Personaldienstleister,
der auf die Vermittlung von qualifiziertem kaufmännischen und technischen Personal und Positionen in der
IT-Branche spezialisiert ist. Als Branchenspezialist in diesen Bereichen, ist
timecon seit vielen Jahren kompetenter Ansprechpartner für Kunden und
Bewerber.
FELSER GmbH
Schüsselkorb 15/16
28145 Bremen
www.felser-gmbh.de
Seit 1969 löst FELSER kompetent
und zuverlässig Personalfragen. Als
Gründungsmitglied im (BZA) war es
stets eines der größten Anliegen,
den ca. 300 Mitarbeitern aus dem
gewerblichen, kaufmännischen und
technischen Bereich beste Arbeitsbedingungen bei größtmöglicher Sicherheit zu bieten.
ZIP Zeitarbeit und
Personalentwicklung GmbH
Westerstraße 10-14
28199 Bremen
www.zipzeit.de
ZIP ist seit mehr als 10 Jahren ein
in der Region anerkannter Personaldienstleister und steht für qualitativ
hochwertige und innovative Dienstleistungen. Passgenaue fachliche Lösungen und sozialverantwortliches
Handeln sind Kernmerkmale der Arbeit von ZIP.
Berufsförderungswerk
Friedehorst-HB
Rotdornallee 64
28717 Bremen
www.bfw-friedehorst-bremen.de
Das Bfw fördert die Teilhabe am Arbeitsleben durch Integration und
Qualifizierung von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen und
sichert deren Beschäftigung. Zudem
werden Pflegefachkräfte ausgebildet.
Das Bfw orientiert sich mit seinen
Leistungsangeboten an den Bedürfnissen seiner Kunden.
Adecco
Personaldienstleistungen GmbH
Hutfilterstraße 16-18
28195 Bremen
www.adecco.de
Adecco arbeitet seit mehr als 60 Jahren in der Personalbranche. Jeden
Tag bringt die Adecco Gruppe mehr
als 500.000 Arbeitskräfte und über
100.000 Unternehmen zusammen.
Das macht Adecco weltweit zum Personaldienstleister Nr. 1. In Deutschland betreut Adecco rund 20.000
Mitarbeiter.
Hofmeister & Meincke
GmbH & Co. KG
Carsten-Dressler-Straße 6
28297 Bremen
www.hofmei.de
Die Hofmeister & Meincke GmbH &
Co. KG blickt auf eine über 100-jährige Geschichte als mittelständischer
Handelsunternehmer in Bremen zurück. Bundesweit mit insgesamt 19
Standorten vertreten, agiert man überwiegend auf den nationalen Märkten.
Pensum Personaldienstleistungen
Bremen GmbH
Zur Westpier 18
28755 Bremen
www.pensum-bremen.de
Pensum hat es sich zur Aufgabe gemacht, individuelle Lösungen im Personalbereich zu finden. Als kompetenter Personaldienstleister bildet das
Unternehmen die Schnittstelle zwischen Unternehmen und qualifizierten
Fachkräften ­ vor allem aber zwischen
Menschen.
euro engineering AG
Hanna-Kunath-Straße 4
28199 Bremen
www.ee-ag.com
Als Engineering-Dienstleister ist die
euro engineering AG für ihre Kunden
der zuverlässige Partner rund um die
Produktentwicklung. Über 2.100 Mitarbeiter unterstützen entlang der gesamten Prozesskette ­ von der Forschung, Entwicklung und Konzeption,
über die Umsetzung und Konstruktion,
bis hin zum After Sales.
Astrium GmbH
Airbus-Allee 1
28199 Bremen
www.astrium.ead.net
Astrium, eine 100%ige Tochtergesellschaft der EADS, ist spezialisiert auf
zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Das Unternehmen bietet attraktive (Ausbildungs-) Berufe, vermittelt
spannende Aufgaben, internationales
Flair sowie ein breites Spektrum an
Karrieremöglichkeiten.
Teilzeit M. Thiele GmbH
Stau 19
26122 Oldenburg
www.teilzeitthiele.de
TEILZEIT Thiele ist einer der ersten
Personaldienstleister Deutschlands.
Seit 40 Jahren ist das inzwischen in
2. Generation geführte Familienunternehmen immer auf der Höhe der Zeit.
Anspruch ist: für seine Kunden und
Mitarbeiter ein zuverlässiger und fairer
Partner zu sein.
sea chefs
Uferstraße 90
CH-4058 Basel
www.seachefs.com
sea chefs operiert weltweit und ist für
anspruchsvolle internationale Kreuzfahrt- und Flussschiff-Kunden tätig.
Für diese Kunden (zum Beispiel Tui
Cruises, Phoenix Reisen, Scenic Tours,
Ama-waterways) wird ein breites Aufgabenspektrum übernommen.
Deutsche Ärzte Finanz
Beratungs- und Vermittlungs AG
Börsenplatz 1
50667 Köln
www.arzte-finanz.de
Die Deutsche Ärzte Finanz ist Teil des
Axa Konzerns. Als Gesprächspartner
von Ärzten, Zahnärzten und Apothekern stehen sie ihren Kunden in Fragen der qualifizierten Finanzplanung
vom Medizinstudium, über den Berufseinstieg, bis hin zur Praxisgründung, mit exklusiven Produkten und
Leistungen zur Seite.
AUBI-plus GmbH
Hauptstraße 1
32609 Hüllhorst
www.aubi-plus.de
www.study-plus.de
Die AUBI-plus GmbH ist Herausgeber
der Karriereportale aubi-plus.de und
study-plus.de. Sie rekrutiert für Unternehmen Auszubildende, Studierende
und Absolventen. Kostenfrei können
junge Leute die Portale für das Finden
von Ausbildungs- und Studienplätzen,
Fachkraft- und Absolventenstellen
nutzen.
Auto Weller
Am Osterdeich 151
28205 Bremen
www.autoweller.de
Die WELLERGRUPPE ist eine der größten deutschen Automobilhandelsgruppen mit den Marken Toyota, Lexus,
BMW, MINI, VW, Audi und Skoda, die
1.636 Mitarbeiter und Auszubildende
beschäftigt. Auto Weller in Bremen bildet Bürokaufleute, Automobilkaufleute, KFZ-Mechatroniker und Fachkräfte
für Lagerlogistik aus.
Stellenangebote

Ausbildungsplätze
Studienplätze

Stellen für Bewerber 50+

Praktika/Trainee

Weiter- bzw. Fortbildungen
Legende
18
Messe-Facts
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.
AlleAngabenohneGewähr
26./27.09.20094. jobmesse bremen | Messehalle Auto Weller
27
32
33
34
35
Messehalle
Auto Weller Bremen
Osterdeich 151, 28205 Bremen
Agentur für Arbeit
BremenDoventorsteinweg 48-52
28195 Bremen
www.arbeitsagentur.de
Die Arbeitsvermittlung, Berufsberatung und Auszahlung des Arbeitslosengeldes I nach dem SGB III sind die
Aufgabenschwerpunkte der Agentur
für Arbeit Bremen in der Stadt Bremen und im Landkreis Osterholz. Mit
der BAgIS betreibt die Arbeitsagentur
Bremen einen gemeinsamen Arbeitgeberservice.
28
M & B Industrietechnik GmbH
Heidlerchenstraße 6a
28777 Bremen
www.mb-industrietechnik.de
M & B Industrietechnik ist als Personaldienstleister tätig. Mit mehr als
20 Jahren Erfahrung übernehmen sie
vor allem im Sondermaschinenbau,
Schiffsbau uvm. eine führende Rolle
am Markt. Rund 350 qualifizierte Mitarbeiter arbeiten seit Jahren im technischen, gewerblichen und kaufmännischen Bereich.
30
FOM Fachhochschule für
Oekonomie & Management
Werderstraße 73
28199 Bremen
www.fom.de
Die FOM ergänzt die deutsche Hochschullandschaft, indem sie Berufstätigen und Auszubildenden die Parallelität von Studium und Berufstätigkeit
ermöglicht. Wer sich alle Chancen für
seine berufliche Zukunft sichern will,
sollte jetzt studieren, ohne seinen Beruf aufzugeben.
Enterprise
Autovermietung
Stresemannstraße 342
22761 Hamburg
Enterprise bietet die Möglichkeit, als
Management-Trainee zu starten, um
alles über das automobile Geschäft zu
lernen. In nur acht bis zwölf Monaten
ist ein Aufstieg zum Management-Assistant möglich, und dann winken die
Beförderung zum stellvertretenden Filialleiter sowie Provisionsbeteiligungen.
DPD GeoPost
(Deutschland) GmbH
Ludwig-Erhard-Straße 7
28197 Bremen
www.dpd.com
Als einer der europaweit führenden
Paketdienstleister bietet DPD ein erstklassiges Leistungsspektrum rund um
den nationalen und internationalen
Versand. DPD verfügt über ein leistungsstarkes Transportnetzwerk mit
über 800 Depots und ca. 24.000 Mitarbeitern in mehr als 40 Ländern.
Omnium Finance GmbH
Flughafenallee 26
28199 Bremen
www.omnium-finance.de
Französischer Marktführer im Netzwerkvertrieb für Immobilien mit neuer
Niederlassung in Deutschland. Mehr
als 5.000 Berater und über 700 Mio.
Euro Jahresumsatz zeigen den Erfolg
des Vertriebskonzepts, das stufenweise Ausbildung und erfolgreiche Praxis
verbindet.
International Graduate
Center HS-Bremen
Süderstraße 2
28199 Bremen
www.graduatecenter.de
Die Hochschule Bremen bietet über
das International Graduate Center
eine große Auswahl an MBA-Programmen an. Es besteht die Möglichkeit,
MBA-Programme berufsbegleitend als
Teilzeit-Programm oder innerhalb eines Jahres in Vollzeit zu studieren.
BARD Engineering GmbH
Otto-Lilienthal-Straße 21
28199 Bremen
www.bard-offshore.de
Die BARD-Gruppe entwickelt und
fertigt Offshore-Windkraftanlagen. Im
Sommer starten sie mit der Errichtung
des 400-Megawatt-Windparks ,,BARD
Offshore 1" in der Nordsee. Ihr Ziel:
Intelligente, umweltverträgliche Technologien für eine sichere, wirtschaftliche und ökologisch nachhaltige Energieversorgung.
26
Bundeswehr ­ Zentrum für
Nachwuchsgewinnung Nord
Große Sortillienstraße 60
28199 Bremen
www.bundeswehr-karriere.de
Die Wehrdienstberatung Bremen informiert alle jungen Frauen und Männer über den Dienst in den Streitkräften und zeigt auf, welche vielseitigen,
qualifizierten, auch zivilberuflich verwertbaren Ausbildungen, Studiengänge und Verwendungen die Bundeswehr bietet.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.
23
24
Kaufland
Rötelstraße 35
74172 Neckarsulm
www.kaufland.de
Kaufland ist mit über
850 Märkten in Europa ein zuverlässiger und attraktiver
Arbeitgeber im Handel. Vertrauen,
Leistung und Erfolg bestimmen das
Betriebsklima. Das Einzelhandelsunternehmen bildet jährlich bundesweit
ca. 1.200 Azubis sowie 100 BA-Studenten aus. Auf die Qualität der Ausbildung wird dabei sehr großer Wert
gelegt.
PENNY-Markt GmbH
Oststraße 75
22844 Norderstedt
www.penny.de
PENNY ist einer der führenden Discounter im deutschen Lebensmittelhandel mit zunehmend internationalen Aktivitäten. Bei PENNY bieten
sich vielfältige Möglichkeiten für Auszubildende, Einsteiger, Umsteiger und
Aufsteiger nach dem Motto: ,,PENNY
­ und die Karriere beginnt!"
Euro-Schulen Oldenburg gGmbH
Raiffeisenstraße 24
26122 Oldenburg
www.oldenburg.eso.de
Seit über 30 Jahren bieten die EuroSchulen Oldenburg ein vielseitiges Bildungsprogramm mit unterschiedlichen
Zielen an. Schwerpunkte sind u.a. die
Ausbildung zur/zum kfm. Assistenten/in sowie die Bereiche Fremdsprachen,
Korrespondenz, Tourismus & Eventmanagement sowie Marketing-Management.
Rheinmetall Defence
Electronics GmbH
Brüggeweg 54 · 28309 Bremen
www.rheinmetall-de.com
Die Defence-Sparte des Rheinmetall Konzerns zählt zu den namhaften
Adressen der internationalen Informations- und Verteidigungselektronik.
Die Rheinmetall Defence Electronics
GmbH steht für anspruchsvolle Produkte und Systemlösungen mit ca.
1.200 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 310 Mio. Euro.
22 25 31
Bremer Arbeitsgemeinschaft für
Integration und Soziales (BAgIS)
Doventorsteinweg 48-52
28195 Bremen
www.bagis.de
Die Bremer Arbeitsgemeinschaft für
Integration und Soziales (BAgIS) betreut seit Januar 2005 die Bezieher
von Arbeitslosengeld II. Neben der
Grundsicherung, einschließlich aller
damit verbundenen Leistungen, wird,
nach dem Grundsatz des ,,Förderns
und Forderns", das Ziel der Eingliederung in Arbeit für den Personenkreis
der Arbeitslosen verfolgt.
27
36
Brunel GmbH
Hermann-Köhl-Straße 1
28199 Bremen
www.brunel.de
Brunel ist ein internationaler Projektpartner für Technologie-Unternehmen
an über 33 Standorten in Deutschland. Über 2.000 Mitarbeiter sind in
innovativen Projekten für renommierte Unternehmen tätig. Kernbereiche
sind Automotive, IT/Elektronik, Luftund Raumfahrt, Maschinenbau sowie
Schiffbau.
26./27.09.2009 4. jobmesse bremen | Messehalle Auto Weller
39
40
42
43
44
45
46
47
49
50
52
53
Berufsförderungswerke
Bad Pyrmont und Weser Ems
Winzenbergstraße 43, Apfelallee 1
31812 Bad Pyrmont/Bookholzberg
www.bfw-badpyrmont.de
www.bfw-weser-ems.de
Die Berufsförderungswerke Bad Pyrmont und Weser-Ems bieten Menschen, die nach Krankheit oder Unfall
ihren Beruf nicht mehr ausüben können, eine neue Chance für den Wiedereinstieg ins Berufsleben. Neben
fast 50 Umschulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen bieten sie auch
Kurse zur Berufsfindung an.
real,-SB-Warenhaus GmbH
Hans-Bredow-Straße 19
28307 Bremen
www.real.de
real,- betreibt derzeit 343 großflächige SB-Warenhäuser in Deutschland
und weitere 96 in Polen, Rumänien,
Russland und der Türkei. Rund 1,4
Mio. Kunden besuchen täglich die
real,- Märkte in Deutschland. Hohe
Priorität legt real,- auch auf die Ausund Weiterbildung der Mitarbeiter.
Bergolin GmbH & Co. KG
Kiepelbergstraße 14
27717 Ritterhude
www.bergolin.de
Bergolin ist ein traditionsreiches, modernes und innovatives Unternehmen
mit 100-jähriger Erfahrung im Bereich
der Entwicklung und Produktion von
hochwertigen Industrielacken!
7(S) Engineering GmbH & Co. KG
Martinistraße 60
28195 Bremen
www.7s-engineering.com
7(S) Engineering ist ein eigenständig
positioniertes Engineering & Consulting Unternehmen. In den Branchen
Flugzeugbau, Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeugbau, Schiffbau,
Bauwesen und der Elektrotechnik, unterstützt es mit Fachkompetenz seine
Kunden im kompletten Herstellungsprozess.
IPS GmbH, Consulting & Services
Otto-Lilienthal-Straße 6
28199 Bremen
www.ipsconsult.de
Seit 2002 ist IPS ein Begriff für hochqualifizierte Spezialisten in den Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt sowie IT und Elektronik. Das
Unternehmen beschäftigt engagierte
Ingenieure und Techniker bei namhaften Kunden in Bremen, Hamburg und
Wolfsburg sowie in eigenen Entwicklungsabteilungen.
FOBI FOTO BISCHOFF GmbH
Balgebrückstraße 18
28195 Bremen
www.foto-bischoff.de
Für den ersten Eindruck gibt es keine
zweite Chance. Bewerbungsfotos vom
Profi ­ Foto Bischoff setzt Bewerber
ins rechte Licht. Auf der Messe fotografiert das Experten-Team professionell und individuell. Info für Besucher:
Bitte denken Sie an entsprechende
Kleidung und eventuelle Accessoires
aus Ihrem beruflichen Alltag.
iGZ e.V.
Erphostraße 56
48145 Münster
www.ig-zeitarbeit.de
Der iGZ ist mit rund 1.400 Zeitarbeitsunternehmen der mitgliederstärkste
Arbeitgeberverband der Branche. Seine Mitglieder bieten bundesweit Stellen in alle Berufssparten an und zeichnen sich durch Qualitätsbewusstsein
und Zuverlässigkeit aus. iGZ-Firmen
wenden den fairen iGZ-DGB-Tarifvertrag an.
Könecke Fleischwarenfabrik
GmbH & Co. KG
Zum Sebaldsbrücker Bahnhof 1
28309 Bremen
www.koenecke.de
Der Name Könecke steht für ein
breites Sortiment an hochwertigen
Fleisch- und Wurstspezialitäten aus
Bremen. Könecke gehört mit 1.200
Mitarbeitern und drei modern ausgestatteten Werken zu den größten
Fleisch- und Wurstwarenherstellern
Deutschlands und ist seit 2006 Mitglied der Mühlen Gruppe.
Bildung v Beratung
und edwin academy
Hermann-Prüser-Straße 4
28237 Bremen
www.bub-bremen.de
BvB und edwin academy führen Weiterbildungen in der zukunftssicheren Branche Windenergie durch: Aufbautechniker, Faserverbundtechnik,
Fachenglisch (Windenergie), Kunststoff-Schweißen, Klebetechnik, Servicemonteur (IHK). Fortbildungen
können von der Agentur für Arbeit
gefördert werden.
DAA-Technikum
Auf der Union 10
45141 Essen
www.daa-technikum.de
Berufsbegleitende Fortbildung zum
Staatlich geprüften Techniker in den
Fachrichtungen: Bautechnik, Elektrotechnik, Heizung-/Lüftung-/Klimatechnik, Holztechnik, Informatik oder
Maschinen(bau)technik mit vollständigem, selbsterklärendem Studienmaterial und Samstagsunterricht in Delmenhorst.
JOB AG
Rangstraße 9 (Hauptsitz)
36037 Fulda
www.job-ag.com
Die JOB AG ist der Spezialist für Personal Management und Job Management. Mit ihren Geschäftsfeldern Produktion, Logistik & Handel, Office &
Management und Engineering ist sie
in Bremen vertreten. Weitere Informationen unter: www.job-ag.com
TIEMPO
PERSONAL LEASING GmbH
Bgm.-Smidt-Straße 116
28195 Bremen
www.tiempo.de
Seit 1993 ist die Kernleistung der
Tiempo Personal Leasing GmbH die
Arbeitnehmerüberlassung. Derzeit beschäftigt sie an 15 Standorten im Norden ca. 1.500 Mitarbeiter aus vielfältigen kfm. und gewerblichen Bereichen.
Bonussysteme sorgen für Qualifikation
und Motivation. Seit 2003 bietet das
Unternehmen auch Outsourcing an.
Polizei Bremen
In der Vahs 76
28329 Bremen
www.polizei-bremen.de
Die Polizei Bremen bietet jungen Menschen einen krisensicheren Beruf und
ein gutes Gehalt sowie ein 3-jähriges,
praxisorientiertes Fachhochschulstudium an der Hochschule f. Öffentliche
Verwaltung. Das Tätigkeitsspektrum
ist vielfältig und anspruchsvoll, mit
vielen Möglichkeiten zur individuellen
Gestaltung.
51
arvaport
Dienstleistungsgesellschaft mbH
Börsenstraße 7
26382 Wilhelmshaven
www.arvaport.de
arvaport ist ein zertifizierter Dienstleister im gewerblich-technischen Umfeld und bietet Unternehmen, Arbeitssuchenden und Beschäftigten
hochwertige und individuelle Fort- und
Weiterbildungsmöglichkeiten sowie
Beratungs- und Personallösungen aus
einer Hand. Weitere Informationen:
www.arvaport.de
Kunstschule Wandsbek GmbH
Neumann-Reichardtstraße 27-33
22041 Hamburg
www.kw19.de
Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte:
Darum geht es bei der Ausbildung
zum Kommunikationsdesigner/ Grafikdesigner an der Kunstschule Wandsbek. Innerhalb des 7. Semestrigen
Studienganges wird den Studierenden
vermittelt, Botschaften visuell zu kommunizieren und zwar auf allen medialen Kanälen.
LVQ-WP Werkstoffprüfung GmbH
Ruhrorter Straße 47
45478 Mühlheim an der Ruhr
www.lvq-wp.com
Die LVQ-WP Werkstoffprüfung GmbH
ist ein anerkannter Anbieter von Ausund Weiterbildungen sowie von Prüfund Beratungsdienstleistungen auf
dem Gebiet der zerstörenden und zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Sie
verfügt über eine mehr als 10-jährige
Erfahrung in der Personalqualifizierung
und Vermittlung.
54
55
56
Hamburg Mannheimer
Versicherungs-AG
Regionaldirektion Bremen
Anne-Conway-Straße 2
28359 Bremen
www.hamburg-mannheimer.de
Die Hamburg-Mannheimer-Versicherungs-AG ist einer der führenden Lebens- und Unfallversicherer Deutschlands mit ausgezeichneter Finanzkraft.
Sie eröffnet Menschen mit großem
Engagement, hoher Qualifikation und
sozialer Kompetenz vielversprechende
berufliche Perspektiven.
HANSA-FLEX Hydraulik GmbH
Zum Panrepel 44
28307 Bremen
www.hansa-flex.com
HANSA-FLEX ist mit 345 Niederlassungen weltweit Marktführer im Bereich
der hydraulischen Verbindungstechnik. Über 2.400 Mitarbeiter sorgen
für den reibungslosen Ablauf im wachsenden Unternehmen. HANSA-FLEX
hat großen Bedarf an Fachkräften.
Motto: ,,Gestalten Sie diesen Erfolg
durch Ihren Einsatz mit!"
Hanseatische
Steuerberaterkammer Bremen
Am Wall 192 · 28195 Bremen
www.stbkammer-bremen.de
Als Berufsorganisation aller Steuerberater im Land Bremen gehören folgende Tätigkeiten zu den Aufgaben: Bestellung von Steuerberatern, Führen
des Berufsregisters, Vermittlung bei
Streitigkeiten, Angebot von Fortbildungsseminaren, Abnahme von Prüfungen zum Steuerfachangestellten
und -fachwirt.
37
Messe-Facts
38
48
Bewerbungsmappencheck
Die Konkurrenz im Kampf um gute
Arbeitsplätze ist groß. Da ist es ärgerlich, schon im Vorfeld aufgrund
formeller Mängel auszuscheiden.
Mit geschultem Auge entdecken
professionelle Coaches auch kleine Fehler schon auf den ersten
Blick. An beiden Messetagen führt
das erfahrene Team um Marion
Bley einen kostenlosen Bewerbungsmappencheck durch. Marion Bley ist Inhaberin von ,,B.M.O."
(Büro. Management. Organisation.) und bietet neben Beratungen
und Coachings auch Workshops
und Seminare für Existenzgründer, Klein- und Mittelstandsunternehmen bzw. Privatpersonen an.
Inhaltlich werden kaufmännische
sowie betriebswirtschaftliche Themen, Personalauswahl und -entwicklung, Existenzgründerberatung
sowie Personal-, Zeit- und Bewerbungsmanagement behandelt.
Auf der Messe erteilen die Experten von B.M.O. Tipps zur Form sowie zur inhaltlichen Gestaltung der
Bewerbungsunterlagen und helfen, diese zu optimieren. Wer den
kostenlosen Messeservice nutzen
möchte, sollte seine Bewerbungsmappe direkt mitbringen. Bei Fragen zu einer konkreten Bewerbung
dürfen das Anschreiben und die
Stellenanzeige natürlich ebenfalls
nicht fehlen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.
Bewerbungsfotoservice
Nur durchschnittlich zwei Minuten
begutachten Personalentscheider
Bewerbungen. Wer also auf dem
Foto sympathisch und kompetent
wirkt, hat bessere Chancen, eine
Einladung zum begehrten Vorstellungsgespräch zu erhalten. Auf der
Messe wird aus diesem Grund ein
umfangreicher Bewerbungsfotoservice zu speziellen Messe-Konditionen angeboten. Die Experten
des Bremer Fotostudios ,,FOBI
Foto Bischoff" werden an beiden
Messetagen über die ,,Bedeutung
des Bildes" bei der Bewerbung informieren und Interessenten dem
Anlass entsprechend in Szene setzen.
Wichtiger Hinweis
Aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten werden die Besucher
gebeten, möglichst auf öffentliche
Verkehrsmittel auszuweichen. Wer
mit dem Bus fährt, steigt aus der
Linie 22 an der Haltestelle ,,GeorgBitter-Straße" aus. Von dort sind
es nur noch wenige Schritte zum
Osterdeich. Die Straßenbahn der
Linie 3 hat an der Georg-BitterStraße ebenfalls eine Haltestelle.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.
Bewerbungsmappencheck
B.M.O. Maren Bley
Am Kleinen Wege 24
27243 Harpstedt
www.bewerbungs-training.net

Stellenangebote

Ausbildungsplätze
Studienplätze
Stellen für Bewerber 50+

Praktika/Trainee

Weiter- bzw. Fortbildungen
Legende
Die Weichen für die berufliche
Laufbahn stellen sich bereits
sehr früh ­ das gilt im Guten wie
im Schlechten. Doch auch wenn
die Aussichten in Familien, die
sich mit Arbeitslosengeld II
(ALG II) über Wasser halten, oftmals nicht gerade rosig sind, haben Jugendliche eine Chance
auf Unterstützung. Dafür sorgt
beispielsweise die Bagis mit
ihrem Angebot auf Ausbildungsvermittlung.
Musa Sönmez ist ein solcher
Ausbildungsvermittler. Die Aufgabe des Bürokaufmannes und
Betriebswirtes ist es, Jugendliche und junge Erwachsene aus
ALG-II-Haushalten auf dem ersten betrieblichen Ausbildungsmarkt zu vermitteln.
,,Bei einem Erstgespräch analysieren wir die Stärken und
Schwächen der Jugendlichen",
erzählt Sönmez. Dabei fließen
auch Schulabschluss und Noten
mit ein. ,,Bei einer Arbeitsmarktanalyse wird dann herausgefiltert, welche Berufe in Frage
kommen", so Sönmez weiter.
,,Da suchen wir dann quasi den
Wunschberuf."
Ist der ,,Traumjob" erst einmal gefunden, können sich die
Jugendlichen bewerben. Auch
dabei gibt es Hilfe von der Bagis, beispielsweise beim Bewerbungsanschreiben oder dem Erstellen des Lebenslaufs. Bekommt der Bewerber oder die
Bewerberin keinen Ausbildungsplatz, gibt es noch eine
Nachvermittlungsaktion, die
jährlich stattfindet und über
zwei Tage andauert. ,,Dann
kommen die Handels- und
Handwerkskammern, die Berufsberater der Agentur für Arbeit, die Bagis-Berater und die
Jugendlichen zusammen", sagt
Sönmez. ,,Viele werden dann
nachträglich in Ausbildungen
untergebracht."
Haben all die Maßnahmen
keinen Erfolg und hat ein Jugendlicher bis zum Beginn des
Ausbildungsjahres keinen Platz
gefunden, greift die sogenannte
Einstiegsqualifizierungsmaßnahme. Bewerberinnen und Bewerbern mit eingeschränkten
Vermittlungschancen greift die
Wirtschaft in Zusammenarbeit
mit der Bagis unter die Arme.
,,Das ist quasi eine Überbrückung in die Ausbildung", erklärt Sönmez. Über eine Dauer
von sechs bis zwölf Monaten
macht der Jugendliche ein
Langzeitpraktikum in einem Betrieb und hat so die Möglichkeit, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. ,,Der Arbeitgeber kann dann entscheiden, ob
er den Bewerber einstellt und
ob er ihn für das erste oder
zweite Ausbildungsjahr einstellt."
Sönmez betreut den Bremer
Osten und hat daher viel mit Familien mit Migrationshintergrund zu tun. ,,Oft gibt es Vorurteile in Betrieben, wenn ein
Mädchen beispielsweise ein
Kopftuch trägt", so Sönmez. Er
bemühe sich dann um Vermittlung, beispielsweise durch ein
Praktikum, damit sich Arbeitgeber und Bewerberin annähern
können.
Von der derzeitigen Finanzund Wirtschaftskrise seien
selbstverständlich auch Ausbildungsplätze betroffen, meint
Sönmez. ,,Viele Plätze sind einfach weggefallen." Einem großen Schwung von Jugendlichen
rät er, weiter die Schule zu besuchen. Überhaupt sei das die
beste Alternative: ,,Meine Empfehlung ist immer: Besucht die
Schule, bis es nicht mehr geht
und kümmert Euch dann aktiv
um einen Ausbildungsplatz ­
beispielsweise auch bei Messen
wie der jetzt stattfindenden jobmesse bremen." Su Celensü
Aller Anfang ist (gar nicht so) schwer
Musa Sönmez ist Ausbildungsvermittler und hilft beim Berufseinstieg
Serdar Musa Sönmez gehört zu einem Team, das sich bei der Bagis mit viel
Engagement und Herzblut um Berufseinsteiger aus ALG-II-Haushalten kümmert. FOTO: BREMER PHOTO SERVICE
Weniger Geld (der Eltern) = weniger Chancen (der Kinder)? Damit diese
Gleichung nicht aufgeht, kümmern sich diverse Institutionen um junge Berufsanfänger. FOTO: DPA
JOB-MESSE BREMEN 9
Berufsausbildung 2010
Bergolin ist ein traditionsreiches, modernes und
innovatives Unternehmen mit 100-jähriger Erfahrung
im Bereich der Entwicklung und Produktion von
hochwertigen Industrielacken!
Zum 1. August 2010 suchen wir für unser junges
Team engagierte Auszubildende für folgende
Berufsbilder:
Lacklaborant/-in
Industriekaufmann/-frau
Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau mit
Schwerpunkt Außenhandel
Fachlagerist
Mehr Infos auf unsere m Stand oder unter
www.bergolin.de
BERGOLIN GmbH & Co. KG
Kiepelbergstraße 14
27721 Ritterhude
Tel. +49 4292 998-53
ausbildung@bergolin.de
Euro-Schulen Oldenburg
Staatlich genehmigte Berufsfachschule
Raiffeisenstraße 24 · 26122 Oldenburg
Telefon 0441 21840-0 · info@es.oldenburg.eso.de
www.oldenburg.eso-berufsfachschulen.de
Lernen mit Biss.
Tourismus & Event
Marketing
Fremdsprachen
MacBook inklusive!
Seit 1969 lösen wir kompetent und zuverlässig Personalfragen. Tag für Tag sind
mehr als 300 fest angestellte Mitarbeiter/innen bei unseren Top-Kunden im Einsatz.
Erfahren Sie mehr über uns. Wir freuen uns auf Sie. Auf der Messe!
FELSER GmbH Schüsselkorb 15-16 28195 Bremen
Tel.: 0421/16289-0 oder 0421/66114- 0 www.felser-gmbh.de
Arbeit ist Leben.
Über Job-Coachings allgemein
zu schreiben ist die eine Seite ­
so etwas konkret einmal ,,am eigenen Leib" zu erfahren eine andere. Um mir ein detailliertes
Bild machen zu können, vereinbare ich einen Termin mit Opus
Novum, einem Bremer Unternehmen, das sich auf Training
und Beratung sowie Einzel- und
Teamcoaching in Unternehmen
spezialisiert hat.
Das Büro liegt in Oberneuland, eine freundliche junge
Frau öffnet mir die Tür und führt
mich in das Büro von Heidi
Galka, der Chefin von Opus Novum. Galka ist eine zierliche
Frau mit einer herzlichen und
energischen Ausstrahlung.
Nach der Begrüßung bietet
sie mir einen Kaffee an, und wir
setzen uns an den Tisch. Das geräumige Büro ist ein wahrer
Wohlfühlort: mit warmem Holzfußboden, lichtdurchflutet und
dezent eingerichtet. In unserem
Eingangsgespräch fragt Galka
mich nach dem Status Quo meiner beruflichen Situation, meinen Zielen und was ich glaube,
was mich daran hindert, diese
zu erreichen.
Gar nicht so einfach, denn eigentlich bin ich ganz zufrieden
mit meinem Beruf, und das
Coaching ist ja quasi zur Probe.
Ich bin freie Autorin und Stadtreporterin, habe ein abwechslungsreiches Leben mit vielen
Kontakten und wechselnden
Aufträgen.
Aberwennichehrlichbin:stressig und aufreibend ist es auch,
außerdem schlecht bezahlt. Und
irgendwie werde ich das Gefühl
nicht los, dass meine ,,Karriere"
Fortsetzung auf Seite 11
Ein erfüllender Beruf steht heutzutage bei vielen Menschen
ganz oben auf der Wunschliste
für ein glückliches Leben. Doch
neben der Krise auf dem Arbeitsmarkt gibt es da noch so
manche persönlichen Barrieren: Was entspricht mir und meinen Talenten? Wo liegen überhaupt meine Stärken, und wo
meine Schwächen? Was kann
ich tun, um das Beste aus mir herauszuholen? Wie kommt es,
dass meine Ausbildung stimmt
und ich dennoch nicht den richtigen Job habe?
Hat man sich erstmal eine
zeitlang ergebnislos im Kreis gedreht oder ist im Betrieb unzufrieden oder mächtig ausgebrannt, bietet sich ein Coaching
an ­ eine Art interaktive Beratung und Begleitung, bei der
die berufliche Situation im Vordergrund steht. Dabei gilt es
oft, die Persönlichkeit zu stärken, denn die Gründe für eine
unbefriedigende oder gar quälende berufliche Situation sind
oft vielschichtiger, als man
denkt. Allein in Bremen gibt es
diverse Coaches oder auch
ganze Unternehmen, die sich
mit nichts anderem beschäftigen. Stellvertretend für all die
vielen Anbieter haben wir uns
mit Heidi Galka, Chefin der Bremer Firma Opus Novum, getroffen.
,,Im Arbeitsalltag zählen
nicht nur fachliche Qualifikationen", weiß die erfahrene Diplom-Psychologin und systemische Beraterin. Mangelnder Erfolg bei der Arbeitssuche oder
im Beruf, Unzufriedenheit im
Arbeitsalltag können durchaus
auch andere Gründe haben als
schlicht mangelnde Fachkenntnisse. ,,Manche Unternehmen
haben das verstanden. Vom
Azubi bis zum Top-Manager ­
alle müssen menschlich und sozial fit sein", sagt Heidi Galka.
Opus Novum hilft bei der ,,sozialen Fitness". Das Unternehmen wurde 1990 gegründet
und wird seither von Heidi und
Werner Galka geleitet. Das
selbsternannte Ziel der Arbeit
von Opus Novum ist es, die Persönlichkeit des Menschen zu
festigen, so dass er gesund und
stabil seine Leistung im Beruf erbringen kann ­ etwas, das von
Unternehmen gerne in Anspruch genommen wird.
,,Es gibt viele Firmen, die ein
Training oder Coaching finanzieren ­ und zwar angefangen
von den Auszubildenden und
Trainees bis hin zu ihren TopManagern", erzählt Heidi
Galka.
Das Repertoire an Methoden
ist dabei fast unerschöpflich.
,,Ich mache laufend Fortbildungen und lerne neue Techniken", sagt Galka. Dabei sei es
sehr wichtig, diese Methoden
selbst zu erfahren, um sie erfolgreich anwenden zu können.
Neurolinguistische Programmierung (NLP) ist dabei genau
so ein Instrument wie Methoden aus der systemischen Therapie und Beratung, um die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen und die Effizienz zu steigern.
Opus Novum hat einige Programme entwickelt, die sich
größter Beliebtheit erfreuen ­
beispielsweise das sogenannte
,,Resilienztraining", ein 3-Tages-Seminar, das die Standhaftigkeit in Krisenzeiten erhöhen
soll. ,,Im Berufsleben müssen
Menschen in schweren Zeiten
standhaft bleiben", berichtet
Galka, ,,doch das fällt manchen
schwer." Das zu erlernen ist
Ziel des Trainings.
Weitere Programme wie
,,Leadership Excellence" für
Manager ab 50 Jahren, Seminare über Zeitmanagement,
Rhetorik und Teamentwicklung vervollständigen das Angebot von Opus Novum.
,,Mein persönliches Steckenpferd ist allerdings die Persönlichkeitsentfaltung. Ich helfe
den Menschen, durch andere
Perspektiven selbst auf Lösungen für ihre Probleme zu kommen", sagt Galka und fügt
hinzu: ,,Das Prinzip ,Hilfe zur
Selbsthilfe' ist dabei entscheidend." Su Celensü
,,Coach Me If You Can"
Unsere Mitarbeiterin Su Celensü wagte den praktischen Selbstversuch
Persönlichkeit stärken und Hilfe zur Selbsthilfe geben
Gute (Job-)Coaches betrachten ihre Kunden ,,ganzheitlich" und helfen ihnen dabei, sich bestmöglich zu entwickeln
Wer im Job chronisch unzufrieden ist, sich ausgebrannt fühlt oder seinem (Berufs-)Leben eine grundsätzliche Wende
geben möchte, kann mit Hilfe eines professionellen Coachings Wege aus der Sackgasse finden. FOTO: DPA
Heidi Galka ist Diplom-Psychologin
und erfahrene systemische Beraterin.
FOTO: FR
10 JOB-MESSE BREMEN
Informieren-Beraten-Vermitteln
Finden Sie Ihren
neuen Job
mit uns!
Besuchen Sie unseren
Gemeinschaftsstand auf der
jobmesse bremen!
Bremer Arbeitsgemeinschaft
für Integration und Soziales
SPRECHEN SIE MIT UNS ÜBER IHRE BERUFLICHE
ZUKUNFT
Wir suchen:
Energieelektroniker (m/w) Maler und Lackierer (m/w)
Zentralheizungs- und Lüftungsbauer (m/w) Zerspanungsmechaniker (m/w)
Staplerfahrer (m/w) Schweißer (m/w)
Bassumer Straße 32 Stau 19
28816 Stuhr 26122 Oldenburg
Telefon 0421/8775750 Telefon 0441/962810
stuhr@teilzeitthiele.de oldenburg@teilzeitthiele.de
www.teilzeitthiele.de
Führende Speditions- und Busunternehmen der Region haben
die Ausbildungspartnerschaft in
enger Zusammenarbeit mit dem
Landesverband Verkehrsgewerbe Bremen LVB gegründet,
um ihren Nachwuchs an qualifizierten Fachkräften auf einem
hohen Qualitätsniveau auszubilden.
Die Logistik-Branche und die
als Dienstleister beteiligten Speditionen haben bei Transport
und Verteilung des weiter zunehmenden nationalen und internationalen Warenverkehrs
große Bedeutung und einen erheblichen Bedarf an gut ausgebildetenFachkräften. DieAusbildung zum Berufskraftfahrer/zur
Berufskraftfahrerin wurde deshalb neu geordnet. Dabei ist ein
attraktiver Ausbildungsberuf
entstanden, der neben der umfassenden Fahrausbildung auch
die Vermittlung von technischenundkaufmännischen Qualifikationen mit einbezieht.
Junge Leute, die Biss und Lust
haben, einen 40-Tonnen-Truck
zu beherrschen oder die unter
anderem den verantwortungsvollen Umgang mit Bussen und
Fahrgästenerlernenwollen, können sich bei Betrieben der Ausbildungspartnerschaft bewerben.
Die Ausbildung dauert drei
Jahre und findet in Speditionen
und Busunternehmen sowie in
der Berufsschule in Blockunterricht statt. Im Vordergrund steht
der Erwerb der Führerscheine
C, CE (Speditionen) oder D, DE
(Busunternehmen) in der Fahrschule. Angehende Auszubildende müssen natürlich geistig
und körperlich geeignet sein,
derartige Fahrzeuge zu führen,
bei Ausbildungsbeginn 18 Jahre
alt sein und möglichst schon
über einen Führerschein der
Klasse B verfügen. Die Ausbildungsvergütung beträgt im ersten Jahr 461 Euro monatlich, im
zweiten Jahr 512 Euro und im
dritten Jahr 563 Euro.
Die Erfolgsaussichten sind
gut. Wegen des langfristig vorhandenen extremen Mangels an
qualifiziertem Fahrpersonal stehen nach der Ausbildung Dauerarbeitsplätze zur Verfügung.
Auch Aufstiegschancen sind gegeben, beispielsweise mit zweiter verkürzter Ausbildung zum
Speditionskaufmann oder der
Weiterbildung zum Kraftverkehrsmeister ­ als Disponent,
Fuhrparkleiter oder als selbständiger Kraftfahrtunternehmer.
Nachvermittlungsaktion:
Trotz der Krise haben jetzt 80
Auszubildende in Partnerbetrieben der Ausbildungspartnerschaft Berufskraftfahrer aus Bremerhaven, Bremen und Umgebung ihre Ausbildung begonnen. In einer Nachvermittlungsaktionsuchen nun die Partnerbetriebe Peter Bassen Transport &
Logistik GmbH, Stuhrsped Logistik- und Speditions GmbH,
Sudbrink Speditions- und Logistik GmbH, Hermann Titschkus
KG, Nehlsen GmbH & Co. KG,
Kieserling Spedition und Logistik und die Berthold Vollers
GmbH jeweils einen oder mehrere Bewerber für die dreijährige Ausbildung zum Berufskraftfahrer noch für das jetzt
angelaufene Ausbildungsjahr
2009/2010, so dass insgesamt
etwa 90 BKF-Auszubildende die
Ausbildung beginnen werden.
Alle Betriebe bilden aus, um
nach der Ausbildung gut qualifiziertes Fahrpersonal auf Dauerarbeitsplätzen einstellen zu können.
WeitereInformationen zuAusbildung, den Ausbildungsbetrieben und der Nachvermittlungsaktion auf der jobmesse bremen
persönlich am Ausstellungsstand und auf der homepage
www.ap-bkf.de (fr)
Fortsetzung von Seite 10
nicht voranschreitet. Einiges ist
also doch verbesserungswürdig,
und so lege ich los: Mehr Struktur,
mehr Geld, mehr Inhalte ­ das
würde ich mir für die Zukunft wünschen.
Natürlich gibt Heidi Galka mir
keinerlei Handlungsanweisungen,
das wäre ja zu einfach. Stattdessen
fordert sie mich auf, mich im Raum
zu platzieren. ,,Ich möchte ein Experiment mit Ihnen machen", sagt
sie, ,,dabei werde ich Sie begleiten." Ich soll im Raum dorthin gehen, wo ich mich in meiner jetzigen Situation befinde. Dabei soll
ich versuchen, meinen Verstand
weitgehend auszuschalten und
meinen Körper entscheiden zu lassen. ,,Achten Sie darauf, wie es
sich anfühlt und was für Bilder
hochkommen."
Keine so leichte Aufgabe, wie
ich finde, und wie soll das gehen ­
den Kopf ausschalten? Ich drehe
mich ein bisschen im Kreis, gehe
dann zaghaft in eine Richtung und
muss feststellen: Das fühlt sich
ganz angenehm und vertraut an.
,,Es sieht leicht aus, wie Sie gehen", kommentiert Galka meinen
Gang. Ein paar Mal gehe ich den
Weghinund her,das Zielistimmer
der Platz vor dem Fenster; dort
fühle ich mich besonders wohl. Da
möchte ich eigentlich bleiben,
doch ich wollte ja noch etwas:
mehr Geld, mehr Inhalte und so
weiter. ,,Wo ist das, was Sie sich
wünschen?", fragt Galka. ,,Gehen
Sie dorthin."
Wieder drehe ich mich hin und
her und wähle meinen Weg, der
leicht von dem Schreibtisch versperrt wird. Ein Hindernis also, etwas muss mich ja von meinen Zielen trennen. Ich gehe etwas ungelenk drumherum und folge dann
meinem Weg in das nächste Büro.
,,Und wie fühlt es sich an?", fragt
Galka. ,,Ruhig und ein bisschen
einsam, aber auch geordneter",
stelle ich fest. Tatsächlich fühlt sich
dieses zweite Büro ein wenig nach
Abgeschiedenheit und Ruhe an,
aber auch nach einem Ort, an dem
man sich konzentrieren kann. Also
ähnlich meinem Wunsch nach
mehrStruktur,mehrInhalten? Und
vielleicht ein bisschen solider als
mein jetziger Alltag.
,,Sehen Sie, von Ihrer Anfangsposition aus hätten Sie dort nicht
hingehen können", bemerkt
Galka. Und in der Tat: Ich hätte
durch Wände gehen müssen. Fazit? ,,Sie sind dort ganz richtig, wo
Sie derzeit sind", resümiert Galka.
,,Von dort aus können Sie Ihre weiteren Ziele erreichen."
Ich bin verblüfft: Der Körper
,,geht" seinen eigenen Weg ­ vor
allem, wenn der Kopf nicht weiterkommt. Das Gehen allein hilft also
bei der Klärung. Eine simple
Übung mit eindrucksvoller Wirkung. Warum sie ausgerechnet
diese Methode gewählt habe, will
ich wissen. ,,Intuitiv", antwortet
Galka, ,,ich hätte auch etwas ganz
anderes aussuchen können." Wie
gut, dass ihre Intuition sie nicht im
Stich gelassen hat. Su Celensü
Ausbildung bei starken Partnern!
Berufskraftfahrer haben gute Zukunftsaussichten und werden gesucht
Friederike Wensing präsentiert ihre
vorläufige Fahrerlaubnis. Die 18-Jährige ist ,,verrückt nach Lkws", seit wenigen Wochen im Besitz des BrummiFührerscheins und damit der lebendige Beweis, dass der Beruf auch etwas für Mädchen ist. FOTO: DPA
ANZEIGE
Das Bild, das man von sich selbst hat, kann manchmal erheblich von dem abweichen, was andere Menschen von einem haben. FOTO: FR
JOB-MESSE BREMEN 11
KIESERLING Spedition + Logistik GmbH
KIESERLING Transport + Logistik GmbH
Franz-Stickan-Straße 4 (GVZ Bremen)
28197 Bremen
Telefon: (0421) 54907-0
Telefax: (0421) 54907-77
E-Mail: info@ekb-kieserling.de
Internet: www.ekb-kieserling.de
,,Wir bilden aus ­ Berufskraftfahrer und Speditionskaufleute"
www.bassen-transporte.de
peter@bassen-transporte.de
Ihr
aus BremenLogistikpartner
STUHRSPED Logistik- und Speditions GmbH
Blockener Straße 41
28816 Stuhr
Telefon: 0421 / 56756 - Fax: 0421 / 5659693 - E-Mail: info@stuhrsped.de
Homepage: www.stuhrsped.de
Wir bieten für 2009 noch Ausbildungsplätze an.
Berufskraftfahrer (m/w)
Schriftliche Bewerbung an:
SUDBRINK ­ BREMEN Spedition, Transporte e. Kfr.
Hansator 5, 28217 Bremen / Tel.: 38 06 33 / Fax: 38 06 35 81
www.sudbrink.de
Die Bibel für Profis:
Das große Bewerbungshandbuch
Für Bewerber, die ganz genau wissen, wohin sie wollen,
und nur bei der Umsetzung ihrer Ziele professionelle Unterstützung wünschen, ist dieser
540-Seiten-Wälzer gedacht,
der nichts dem Zufall überlässt: Welches sind meine
,,hard" und ,,soft skills"? Wie
ermittele ich die Gehaltshöhe?
Wie nehme ich an einem Messestand überzeugend Kontakt
auf? Wie überzeuge ich den
Personalchef schon am Telefon?
Solche Fragen sind für Fortgeschrittene interessant, und
das ,,große Bewerbungshandbuch" beantwortet sie mit vielen praktischen Beispielen ­
positiver und (absichtlich) negativer Art. Die beiden Autoren sind seit Jahren als Bewerbungstrainer tätig.
Anhand von Musterbeispielen werden Beispiele für Angaben im Lebenslauf aufgeführt,
die einem Arbeitgeber sauer
aufstoßen könnten, und Vorschläge für geschickte Verbesserungen gemacht.
Es gibt Beispiele für Telefonbewerbungen, Initiativbewerbungen und Online-Bewerbungen, bei denen jeder Satz auf
die Goldwaage gelegt ­ das
heißt, hinterher kritisch durchleuchtet wird. Und weil eine
solch strategisch geplante Bewerbung erfolgversprechend
sein muss, geht es anschließend auch noch weiter mit den
Fragen, mit denen man bei
einem Vorstellungsgespräch
rechnen muss, und damit, was
man in einem Assessment-Center so alles mit den Kandidaten
anstellt.
ChristianPüttjer/UweSchnierda, Das große Bewerbungshandbuch, Campus, 14,90 Euro.
Für perfekte Kandidaten:
Testtraining 2000plus
Wenn die Bewerbung die
erste Runde überstanden hat,
ist der Schrecken noch lange
nicht zu Ende: Auswahltests
gelten gemeinhin als ebenso
wirksame wie bösartige Methode größerer Unternehmen,
potenzielle Bewerber schon im
Vorfeld in schwitzende Nervenbündel zu verwandeln.
Ängste baut man am einfachsten durch Wissen ab,
fanden die beiden Autoren
Jürgen Hesse und Hans-Günter Schrader, beide DiplomPsychologen. Ihr ,,Testtraining
2000plus" ist die strategische
Waffe für Bewerber, die nichts
dem Zufall überlassen möchten.
So mal eben nebenbei geht
das natürlich nicht, denn
schließlich steht Personalchefs
ein schönes Repertoire an Möglichkeiten zur Verfügung: Soll
es um Leistung und Konzentration gehen oder um Kreativität? Um Sprachbeherrschung
oder Abstraktionsfähigkeit? Um
Allgemeinwissen oder Merkfähigkeit?
Wer möchte, kann sich mit
über 2000 Übungsaufgaben sowie 15 interaktiven Tests auf
der beigefügten CD-ROM in
alle Varianten einarbeiten.
Es gibt konkrete Bearbeitungstipps und Berichte aus
der Höhle der Löwen: Persönliche Erfahrungen von Bewerbern bei Einstellungstests oder
in Assessment-Centern geben
dem Bewerber das Gefühl ,,ich
bin nicht allein".
Außerdem verrät das Schwergewicht kleine Geheimnisse
wie die Tatsache, dass manche
Tests absichtlich so gestaltet
sind, dass in der vorgegebenen
Zeit unmöglich alle Fragen beantwortet werden können: Wer
solche Dinge weiß, bleibt cool.
Und sogar an ein merkwürdiges kleines Lexikon an Fremdwörtern, die offensichtlich bei
Einstellungstests gerne verwendet werden, haben die Autoren gedacht.
Das alles ist kompetent, bodenständig und ermutigend.
Und wenn man irgendwann
nicht mehr auf Jobsuche ist,
macht es sogar richtig Spaß,
sich durch die kniffligen Tests
zu ackern.
Jürgen Hesse/Hans-Christian Schrader, Testtraining
2000plus, Eichborn, 22,95
Euro.
Gewusst wie: Zwei Fachbücher helfen beim Bewerben
12 JOB-MESSE BREMEN
Hakan (19),
Auszubildender
zum Kaufmann
im Einzelhandel
bei REWE.
Ausbildung bei
REWE ist mehr.
Entdecke, was dahintersteckt:
www.rewe.de/ausbildung
Jeden Tag ein bisschen besser.
REWE Azubis zum/zur
Kaufmann/-frau im
Einzelhandel bringen
es weiter.
So wie Hakan. Sein erworbenes
betriebswirtschaftliches Wissen
wendet er täglich in der Praxis
an. Selbstorganisation und Eigenständigkeit werden bei REWE
systematisch gefördert. So kann
sich Hakan bis zum Marktmanager oder zum selbstständigen
Partnerkaufmann qualifizieren.
Und schon mit 25 seinen eigenen
Markt mit einem Umsatz von
mehreren Millionen Euro im
Jahr führen. Die Chancen
sind gut. REWE sucht
bis 2012 rund 1.000
neue Führungskräfte.

jobmesse bremen guide 2009
jobmesse bremen guide 2009


 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: schalt [b]   23.09.2009 Admin-Login