Die Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Oldenburger Einladung zum Mathe-Kolloquium am 9.2.11 (application/pdf 132.9 KB)


Textalternate  Oldenburger Einladung zum Mathe-Kolloquium am 9.2.11
Fulltext:




Warum sind Primzahlen für das Internet wichtig?
­ Ein Bericht aus Zahlentheorie, Computeralgebra und Kryptographie
Prof. Dr. Florian Heß
Die Zahlentheorie ist ein sehr klassisches Gebiet der Mathematik, welches
gegenwärtig durch Techniken der Computeralgebra und explizite Berechnungen in großem Umfang neue Anregung erhält. Diese Methoden ermöglichen aber auch neue Anwendungen der früher nur auf sich ausgerichteten
Zahlentheorie in aktuellen Gebieten der Informationstechnologie wie der
Kryptographie und der Codierungstheorie.
In meinem Vortrag will ich anhand einiger Beispiele auf Fragestellungen und
Interaktionen von Zahlentheorie, Computeralgebra und Kryptographie eingehen.
Inverse Probleme: Theorie - Methodik - Anwendungen
Prof. Dr. Thomas Schuster
Von einem inversen Problem spricht man in der Mathematik dann, wenn
man keinen direkten Zugriff auf eine zu quantifizierende Größe hat, sondern
aus indirekten Beobachtungen auf diese schließen muss. Ein Paradebeispiel
hierfür ist die Computertomographie, bei der aus der Messung des Intensitätsverlusts von Röntgenstrahlen auf die Gewebedichte im menschlichen
Körper geschlossen wird. Viele Fragestellungen in industriellen, medizintechnischen, naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen
Anwendungen lassen sich als inverse Probleme formulieren, wodurch diese
eine stetig wachsende Bedeutung erlangen. Inverse Probleme stellen analytisch wie numerisch nach wie vor eine große Herausforderung dar. In der
Vorlesung wird zunächst in die Problematik und Theorie eingeführt, um
anschließend moderne Lösungsansätze am Beispiel der Vektorfeldtomographie und der Schadensdetektion bei Faserverbundstoffen zu erläutern.

Oldenburg-Invitation to the Math-Coloquium at 2/9/11
Oldenburger Einladung zum Mathe-Kolloquium am 9.2.11


 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: schalt [b]   26.01.2011 Admin-Login