Die Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Detail


Emergente Bildungstechnologien: Sachstand und Perspektiven aus Sicht von Forschung und Innovation



Datum: 17.04.2013
Uhrzeit: 14 Uhr c.t. - ACHTUNG SONDERTERMIN AUSSER DER REIHE ! GEÄNDERTE UHRZEIT !

Ort: Cartesium Rotunde


Vortragende(r): Prof. Dr. Christoph Igel (Universität des Saarlandes, Saarbrücken)


Abstract

Derzeit erfahren e-Learning Technologien und Anwendungen zur
internet-basierten Unterstützung von Bildungs-, Qualifizierungs- und
Wissensprozessen eine vergleichbare Aufmerksamkeit wie zu Ende der 1990er
Jahre. Und auch diesmal werden hohe, mitunter überzogene Erwartungen und
visionäre Vorstellungen geäußert, welchen Mehrwert diese in der Praxis von
Schulen, Hochschulen und der beruflichen Bildung ermöglichen sollen,
welche pädagogischen Chancen und Potenziale darin liegen und wie
institutionelle Strukturen und Prozesse sich hierdurch verändern werden.

Bei nüchterner und realistischer Betrachtung der Entwicklungen sind die
derzeitigen Entwicklungen kaum überraschend, bestenfalls die hohe
Visibilität ist und Marketing-Effekte um eine Wissenschaftler und
Elite-Hochschulen. Ob Massive Open Online Courses (MOOC's), Mobile
Learning Applicationen, immersiv-multimodale Lernumgebungen bis hin zu
intelligent-adaptiven Lernsystemen haben langjährige Forschungs- und
Entwicklungsverläufe und diffundieren sukzessive in die Anwendung von
Bildungsinstitutionen weltweit. Durch das Zusammenspiel derartiger
Applikationen in der Anwendung bilden sich in praxi neue Eigenschaften und
Strukturen von bildungstechnologischen Systemen aus. So werden heute etwa
intelligente Assessment-Technologien in Kombination mit
intelligent-adaptiven Lernangeboten für Personalentwicklung in Unternehmen
angeboten oder Nutzermodelle von Intelligent Tutoriellen Lernsystemen
werden mit Nutzermodellen von Cyber-physischen Systemen zusammengeführt um
Wissensdienste in der Industrie 4.0 zu personalisieren.

Der Vortrag wird anhand ausgewählter Anwendungsbeispiele einen Einblick in
den Sachstand und Perspektiven von Innovationstechnologien in
Bildungsinstitutionen und Möglichkeiten der Emergenz geben. Dabei wird aus
aktuellen Forschungs- und Innovationsprojekten mit Unternehmen,
Hochschulen und Einrichtungen der öffentlichen Hand berichtet.
Abschließend wird ein Einblick in derzeitige Überlegungen auf Bundes- und
Länderebene zum Aufbau einer "Nationalen Hochschul Cloud" für innovative
Bildungsangebote gegeben.



CV

Professor Dr. habil. Christoph Igel, geb. 1968, ist Direktor (CEO) des
Centre for e-Learning Technology, einem gemeinsamen Forschungs- und
Entwicklungsinstitut der Universität des Saarlandes und des Deutschen
Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI). Er wurde in 2000 an
der Universität des Saarlandes promoviert und habilitierte sich in 2007 an
der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster. Seine Promotion in 2001
wurde mit dem Wissenschaftspreis des LSVS ausgezeichnet, in 2009 wurde er
von der Fachzeitschrift "wirtschaft + weiterbildung" zum "Chief Learning
Officer" in Deutschland ernannt und erhielt im gleichen Jahr den
"Staatspreis für Kommunikationsdesign" des Ministers für Wirtschaft und
Wissenschaft des Saarlandes. Seit 2012 ist er Guest Professor an der
Continuing Education School der Shanghai Jiao Tong University (SJTU) und
Visiting Principal Researcher am e-Learning Lab der SJTU in China.




Ansprechpartner(in) / Einladende(r):
Prof. Dr. Andreas Breiter





zurück  

Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: birgit [b]   11.04.2013 Admin-Login