Logo Universität Bremen

http://www.informatik.uni-bremen.de

Universität Bremen - Fachbereich 3 - Informatik

  DRUCKEN  


Startseite Detail

Bild: Zum Thema ''

Antrittsvorlesung: Moderne langzeitsichere Kryptographie für das Zeitalter der Quantencomputer



Datum: 26.01.2016
Uhrzeit: 16.00 Uhr c.t.

Ort: Cartesium Rotunde


Vortragende(r): Prof. Dr. Tim Güneysu
Abstract:
In seiner Antrittsvorlesung wird sich Prof. Güneysu mit der Anforderung der kryptographischen Langzeitsicherheit vieler elektronischer Geräte beschäftigen. Insbesondere sehr kostenoptimierte Geräte sind in ihrer Rechenleistung oft stark limitiert, was eine besondere Herausforderung hinsichtlich der aufwändigen Berechnungen der dafür notwendigen langzeitsicheren Kryptosysteme darstellt. Verschärft wird dieses Problem durch die potentielle Gefahr leistungsstarker Quantencomputer, die aufgrund ihres alternativen Berechnungsmodells und Peter W. Shors Algorithmus‘ auf Basis der Quanten-Fourier-Transformation die als schwer angenommenen Probleme aller in der Praxis eingesetzten, asymmetrischen Kryptosysteme in polynomieller Zeit lösen können. Sollte es in Zukunft ausreichend leistungsfähige Quantencomputer geben, würden weltweit mit einem Schlag Milliarden Geräte unsicher werden, die diese konventionellen asymmetrischen Kryptosysteme beispielsweise für digitale Signaturen oder den kryptographischen Schlüsselaustausch einsetzen.

Im Fokus dieses Vortrags stehen mögliche alternative Vertreter für die asymmetrische Kryptographie, die nach aktuellem Kenntnisstand auch Sicherheit gegen Angriffe durch Quantencomputer bieten können. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf aktuelle Entwicklungen im Bereich der kodierungsbasierten Kryptographie gelegt und gezeigt, wie diese selbst mit den limitierten Berechnungs- und Speicherkapazitäten heutiger Kleinstprozessoren effizient realisiert werden können.


Biografie:
Herr Professor Güneysu ist seit Oktober 2015 als Brückenprofessor für Technische Informatik mit dem Schwerpunkt IT-Sicherheit an der Universität Bremen und dem DFKI Bremen tätig und beschäftigt sich mit neuartigen, leichtgewichtigen Sicherheitsarchitekturen sowie der Entwicklung ressourcenoptimierter Kryptographie für die Systeme unseres digitalen Alltags - von der Chipkarte bis hin zum Automobil. Schwerpunkte seiner Arbeitsgruppe sind die Erforschung und effiziente Realisierung neuer moderner kryptographischer Systeme für das Zeitalter potentieller Quantencomputer sowie Schutzmaßnahmen gegen Angreifer mit physikalischem Zugang zu kritischen Sicherheitsimplementierungen.



Ansprechpartner(in) / Einladende(r):
Prof. Dr. Kerstin Schill


Download:




zurück  



  DRUCKEN