Betreff: [Presse-infos] Siegerehrung in der Bremer Mathe-Olympiade
Von: =?iso-8859-1?Q?Pressestelle_Universit=E4t_Bremen?= <presse@uni-bremen.de>
Datum: 14.03.2012 14:00
An: "'majordomo'" <presse-infos@mailman.zfn.uni-bremen.de>

Pressemitteilung der Universität Bremen

 

Nr. 094 / 14. März 2012 SC

 

Mathematische Olympiade in Bremen

 

Sehr gute Leistungen im Mathe-Wettbewerb werden am 16. März 2012 im Haus der Wissenschaft ausgezeichnet / Fototermin mit den Siegern

 

11 erste Preise, 16 zweite und 30 dritte Preise: Die Bilanz der Mathematik–Olympiade in Bremen zeigt, wie groß die Beteiligung und die Begeisterung für Mathematik auch dieses Jahr wieder waren. Die Siegerehrung der Landesrunde findet am Freitag, den 16. März um 16 Uhr im Haus der Wissenschaft statt. Dort wird es einen Bericht über den laufenden Wettbewerb geben. Anschließend werden Urkunden und vom Bankhaus Neelmeyer gespendeten Preise überreicht. Danach stellen sich auch die zehn Schülerinnen und Schüler vor, die als „Bremer Mannschaft“ beim Wettkampf der Bundesländer in Frankfurt vom 4. bis 7. Mai  2012 teilnehmen. Die Mathematik-Olympiade gipfelt in einem internationalen Vergleich von Mannschaften aus etwa 100 Staaten. Die Aufgaben werden vom Verein der Mathematik-Olympiade gestellt und bundesweit einheitlich von Flensburg bis München geschrieben.

 

Bereits zum zwölften Mal beteiligten sich hunderte Kinder und Jugendliche aus Bremen und Bremerhaven an der Mathematik-Olympiade, um ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Im November 2011 waren zur ersten Ausscheidung 1350 Teilnehmer an den Start gegangen. Von diesen qualifizierten sich die 140 besten Schülerinnen und Schüler für die zweite Landesrunde. Diese wurde Ende Februar an der Universität Bremen durchgeführt, die als Austragungsort und Veranstalter zugleich am Wettbewerb beteiligt ist. Für die jungen Rechenkünstler der 3. bis 13. Klasse hieß es dort, sich an zwei Tagen in jeweils viereinhalbstündigen Klausuren kniffligen Mathematikaufgaben zu widmen. Die Schulen, von denen die ersten Preisträger kommen, sind die Grundschulen am Borgfelder Saatland, an der Gete und an der Carl-Schurz-Straße sowie das Lloyd-Gymnasium, das Gymnasium Horn, die Oberschule Findorff, die St.Johannis-Schule und das Kippenberg-Gymnasium.

 

Achtung Redaktionen: In der Zeit von 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr wird es Gelegenheit geben, im Haus der Wissenschaft ein Foto von der Bremer Mannschaft zu machen.

Milena Schulte

Weitere Informationen:

 

Universität Bremen

Fachbereich 3 Mathematik / Informatik

Reimund Albers

Landesbeauftragter für die Mathematik-Olympiaden im Land Bremen

Tel.: 0421 - 218 63571

E-Mail: ralbers@math.uni-bremen.de

 

 

 

Universität Bremen

Pressestelle

Tel. 0421- 218 - 60150

Fax  0421-218 - 60152

E-Mail   presse@uni-bremen.de

 



_______________________________________________
Presse-infos mailing list
Presse-infos@mailman.zfn.uni-bremen.de
https://mailman.zfn.uni-bremen.de/cgi-bin/mailman/listinfo/presse-infos