Skip navigation

Um Blickwinkel aus niedriger Perspektive ging es die letzten drei Wochen.

Fotograf: Chris Rocksien

Fotograf: Chris Rocksien

Fotograf: Gerrit Bliefernicht

Fotograf: Gerrit Bliefernicht

Mehr lesen »

Hier mal eine kleine Serie, die mit Bewegung und Unschärfe spielt, die nachträglich per Bildbearbeitung hinzugefügt wurde.

>HIER< gibt es weitere Fotos aus der Ghostrun – Serie.

ghostrun I

Torsten Haberland: Ghostrun I

Mehr lesen »

ND-3016
Mehr lesen »

Eines der letzten Treffen fand in einen Ausweichraum statt.

Es gibt Dinge an dieser Uni, die muss man mal gesehen haben…

GW2 - Die Unisextoilette

… z.B. die D+H-Toilette im GW2

Mehr lesen »

Um die Beteiligung am 2-Wochen-Thema zu erhöhen, haben wir als einfacheres Thema “Sonnenuntergänge” ausgesucht. Im Folgenden gibt es jede Menge Abendkitsch 😉

Fotograf: Johann Frick

Fotograf: Johann Frick

Mehr lesen »

Angelehnt an eine auf einem großen Social Network laufende Aktion haben wir beschlossen, dieses Mal Wurst (oder andere Lebensmittel) zu fotografieren.

 

Fotograf: Florian Lütkebohmert

Fotograf: Florian Lütkebohmert

Fotograf: Frederic Pollmann

Fotograf: Frederic Pollmann

Mehr lesen »

Als Basis haben wir uns diesmal folgendes Beispiel genommen:

Dance and Movement

Und hier nun ein paar Ergebnisse.

Fotograf: Torsten Haberland

Fotograf: Torsten Haberland

Mehr lesen »

Tripoden

Bremerhaven

Mehr lesen »

Schon mal als Vorbereitung für das nächste Mal Makro-Fotografie bei uns in der Foto-AG.

Focus Stacking

(basierend auf dem Blogeintrag von eduperez)

Resultierendes Bild

Resultierendes Bild

Focus Stacking ist eine Technik, mit der die in der Makro-Fotografie häufig nur sehr geringe Schärfentiefe ausgeglichen werden kann. Sie basiert darauf, dass mehrere Fotos mit jeweils leicht verschobener Fokus-Ebene aufgenommen werden und diese Bilder anschließend zu einem zusammen gesetzt werden. Dabei wird aus jedem Bild nur der jeweils schärfste Teil ins Endergebnis übernommen.

Es gibt verschiedene Werkzeuge, mit denen sich dieser Effekt automatisiert erzielen lässt, eines ist zum Beispiel Adobe Photoshop. Wer dieses Programm nicht besitzt, kann sich das Open-Source Panorama-Tool Hugin zunutze machen. Dieses verwendet die Programme align_image_stack und enfuse, mit denen sich Bildstapel ausrichten und danach überblenden lassen. Sie werden normalerweise eingesetzt, um aus einzelnen Aufnahmen ein Panorama zusammenzusetzen, lassen sich aber auch für Focus Stacking verwenden.

Mehr lesen »

Nicht mit der Kamera, sondern auf dem Scanner sind die Bilder für dieses 2-Wochen-Thema entstanden.

"Fotograf:" Frederic Pollmann

“Fotograf:” Frederic Pollmann

Mehr lesen »

Beim bereits letzte Woche abgeschlossenen Thema “Bilderserie” ging es darum, drei thematisch verwandte Bilder zu machen oder auszuwählen.

Fotograf: Tobias Nick

Fotograf: Tobias Nick

 

Mehr lesen »

Heute haben wir Soundskulpturen fotografiert. Dazu einen Lautsprecher (oder das Bassreflexrohr eines Subwoofers) mit Folie einwickeln und darauf eine mehr oder weniger viskose Flüssigkeit mit Lebensmittelfarbe auftragen. Wenn man jetzt zum Beispiel einen Sinus mit 100 Hz in ausreichender Lautstärke abspielt, beginnt die Folie zu vibrieren und schleudert die Flüssigkeit in die Luft. Dies gilt es dann zu fotografieren – gar nicht so einfach. Nach Versuchen mit einer Stärke-Milch-Emulsion und Blitzen statt Scheinwerfern erzielten wir schließlich die besten Erfolge mit Glycerin und sehr viel Scheinwerferlicht.

Fotograf: Frederic Pollmann

Fotograf: Frederic Pollmann

Mehr lesen »

Bei der Available-Light-Fotografie (kurz AL) geht es darum, auch in Situationen mit wenig Licht mit eben diesem verfügbaren Licht auszukommen und nicht durch Scheinwerfer, Blitz o.ä. nachzuhelfen.

Fotograf: Andreas Basse

Fotograf: Andreas Basse

Mehr lesen »

Ein frohes neues Jahr wünscht die Foto-AG allen Teilnehmern und Besuchern dieser Webseite!

Damit 2013 nicht so schnell vergessen wird, hier eine Best-of-Auswahl aus den Augen (und Objektiven) unserer Mitglieder. Aber aus einem ganzen Jahres einen einzelnen Favoriten auswählen? Nicht ganz einfach. Bei uns darf daher jeder Teilnehmer bis zu drei Bilder für die Best-of-Galerie einreichen.

 

Themen für die Foto-AG

Hier können wir  sammeln, was wir mal zusammen machen wollen. Wenn sich jemand bereits mit dem Thema auskennt und eine kurze Einführung geben könnte – um so besser. Wir können uns aber auch selber einarbeiten.

Die Themensammlung wurde zu Google Docs verlagert, um einfacheren gemeinsamen Zugriff zu ermöglichen. Für Schreibrechte bitte Frederic oder Florian kontaktieren.