GDPA  
Entitätstyp  

A-B-C- D-E-F- G-H-I- J-K-L- M-N-O- P-Q-R- S-T-U- V-W-X- Y-Z

Identification

Entitätstyp

Definitions/Uses

1998
Reference GI FG 2.1.1
Definition/
Use
Glossar/Bereich: SWT/Modellierung
Synonyme: Entitätsklasse, Objekttyp, Objektklasse (im engeren Sinn)
Definition: Zusammenfassung von Attributen, die auf einer Entitätsmenge definiert sind. Ein Entitätstyp nimmt Bezug auf Gegenstände, die als gleichartig betrachtet werden, und beschreibt deren Eigenschaften.
Erläuterung: Formal läßt sich ein Entitätstyp ("ET") definieren als:
ET = {fi | fi : EM x T --> Wi},
wobei mit EM die Entitätsmenge, mit T die Zeit und mit W die Wertebereiche i=1,...,n (i natürliche Zahl) bezeichnet werden. Entitätstypen werden definiert, um Entitäten zu klassifizieren und damit z.B. leichter auf sie Bezug nehmen zu können.
Verweise: /Hesse, 1994b/
Beispiele: Der Entitätstyp Kunde ist durch die Menge der Attribute Kunden-Nr., Name, Vorname, PLZ, Ort, Straße definiert.
Homepage: http://www.tfh-berlin.de/~sheshonk/GIAK/defs.html#Entitaetstyp 07/06/1999

GDPA Online Last Updated 01.Jan.2002 Updated by Webmaster Last Revised 01.Jan.2002 Revised by Webmaster