GDPA  
Gegenstandsbereich  

A-B-C- D-E-F- G-H-I- J-K-L- M-N-O- P-Q-R- S-T-U- V-W-X- Y-Z

Identification

Gegenstandsbereich

Definitions/Uses

1998
Reference GI FG 2.1.1
Definition/
Use
Glossar/Bereich: SWT/Tätigkeiten und Ergebnisse der Analyse
Synonyme: Miniwelt, Universe of Discourse (kurz: UoD)
Definition: Derjenige Teil des Untersuchungsbereichs, der Gegenstand der Modellierung und Realisierung des Anwendungssystems ist.
Erläuterung: Eine wichtige Analyseaufgabe besteht darin, innerhalb des Untersuchungsbereichs den tatsächlichen Gegenstandsbereich des Anwendungssystems "abzugrenzen". Dabei entstehen Grenzen zwischen dem Gegenstandsbereich des künftigen Anwendungssystems und seiner Umgebung, z.B. zu angrenzenden Systemen, die sowohl "technischer" (zu anderen technischen Systemen) als auch "organisatorischer Art" (zu Benutzern und sonstigen Betroffenen) sein können.
Die "Analyse des Gegenstandsbereichs" läßt sich in die Teiltätigkeiten "Istzustand beschreiben, Stark-/Schwachstellen analysieren" und "Lösungsmöglichkeiten erarbeiten" untergliedern. Das Abgrenzen und Analysieren des Gegenstandsbereichs ist in der Praxis meist nicht voneinander zu trennen, sondern geschieht in der Regel zusammen.
Verweise: /Hesse, 1994b/
Homepage: http://www.tfh-berlin.de/~sheshonk/GIAK/defs.html#Gegenstandsbereich 07/06/1999

GDPA Online Last Updated 01.Jan.2002 Updated by Webmaster Last Revised 01.Jan.2002 Revised by Webmaster