GDPA  
Submodell  

A-B-C- D-E-F- G-H-I- J-K-L- M-N-O- P-Q-R- S-T-U- V-W-X- Y-Z

Identification

Submodell

Definitions/Uses

1997
Reference /VM 1997/
Definition/
Use
Ein aus einer bestimmten Sicht abgeschlossenes Teilmodell des V-Modells. Das V-Modell besteht aus den Submodellen
  • Systemerstellung (SE): Submodell, in dem die Erstellung eines IT-Systems geregelt wird. Die Erstellung der Software erfolgt unter Berücksichtigung der Schnittstelle zur Hardware.
  • Qualitätssicherung (QS): Submodell, in dem die präventiven Maßnahmen zur Erreichung der Qualitätsziele und zur Vermeidung von Qualitätsrisiken sowie die analytischen Maßnahmen zum Nachweis der geforderten Qualität beschrieben werden.
    Anmerkung:
    Das Submodell QS umfaßt
    * Planung von präventiven, konstruktiven und analytischen Maßnahmen;
    * Vorbereitung, Sicherstellung, Durchführung und Berichtswesen für die analytischen Maßnahmen, und bezieht sich auf
    * Organisation,
    * Prozesse und
    * Produkte.
  • Konfigurationsmanagement (KM): Submodell, in dem die Verwaltung der während der Systementwicklung anfallenden Produkte aller vier Submodelle geregelt wird. Ihre verschiedenen Versionen und Beziehungen zueinander werden konsistent gehalten, Änderungen überwacht und Zugriffe kontrolliert.
  • Projektmanagement (PM): Submodell, in dem alle technischen Aspekte der Projektabwicklung geregelt werden. Dazu gehören Planung, Steuerung und Kontrolle aller projektinternen Tätigkeiten sowie projektinterne und projektexterne (z. B. mit Auftraggeber, Anwender) Kommunikation. Nicht abgedeckt sind jedoch System-Management und Finanzplanung.

Other Languages

English: Sub-Model

GDPA Online Last Updated 01.Jan.2002 Updated by Webmaster Last Revised 01.Jan.2002 Revised by Webmaster