Previous Next V-Model Official Homepage by IABG  
Part 3: Collection of Manuals Homepage  
HW  Homepage  

  HW Hardware Generation

Inhalt  
  • HW.1 Aktivitäten der Hardwareerstellung (SE 4-HW bis SE 7-HW)
  • HW.2 Produkte der Hardwareerstellung
  • HW.3 Submodell Qualitätssicherung (QS)
  • HW.4 Submodell Konfigurationsmanagement (KM)
  • HW.5 Submodell Projektmanagement (PM)
  • HW.6 Produktmuster
  • HW.1 Aktivitäten der Hardwareerstellung (SE 4-HW bis SE 7-HW)

    Aktivitäten der Hardwareerstellung (SE 4-HW bis SE 7-HW) Eine im Rahmen des V-Modells durchzuführende HW-Entwicklung stützt sich neben den Aktivitäten auf Systemebene und Segmentebene auf folgende Aktivitäten, die für jede HW-Einheit maßgebend sind:

    HW.2 Produkte der Hardwareerstellung

    Unter den HW-Produkten werden die HW-Architektur, der Zeichnungssatz, die Realisierungsdokumente und der Analysebericht zusammengefaßt. Weiterhin werden dazu noch die Hardware-Anforderungen gezählt, die ein Bestandteil der Technischen Anforderungen darstellen.

    Die Produktmuster zu diesen Produkten mit den Erläuterungen werden in Abschnitt HWA.6 aufgeführt.

    HW.2.1 Hardware-Anforderungen (als Teil der Technischen Anforderungen)

    Die Hardware-Anforderungen decken alle Anforderungen an die HW-Einheit ab, die für den Entwurf, die Realisierung und den späteren Einsatz relevant sind. Hinsichtlich des letzten Aspektes werden insbesondere auch die Anforderungen an die Prüfbarkeit und die Wartbarkeitsanforderungen formuliert

    HW.2.2 HW-Architektur

    In der HW-Architektur wird die Zerlegung der HW-Einheit in einzelne logische Blöcke, die einzelnen HW-Komponenten und HW-Module sowie die Funktionsweise und das Zusammenspiel dieser Bestandteile beschrieben. In der Anforderungszuordnung wird dargelegt, welche Entwurfselemente welche Anforderungen abdecken.

    Die HW-Architektur enthält sowohl die Ergebnisse des Grob- wie auch des Feinentwurfs der HW-Einheit

    HW.2.3 Zeichnungssatz

    Der spiegelt die konkrete Realisierung der HW-Einheit wider. Er enthält alle Angaben und Unterlagen, die für den Nachbau der HW-Einheit notwendig sind. Insbesondere sind hier neben den Zeichnungen, Stücklisten, Verdrahtungsplänen, usw. auch Angaben zu Parametereinstellungen, Justagearbeiten, usw. zu machen.

    HW.2.4 Realisierungsdokumente

    Die Realisierungsdokumente enthalten Angaben zur Installation, Integration, zur sicherheitstechnischen Behandlung, usw. der HW-Einheit, die im Rahmen der Realisierung erarbeitet bzw. festgelegt wurden.

    HW.2.5 Analysebericht

    Falls erforderlich, werden bei besonders hohen Anforderungen an die HW-Einheit bestimmte Analysen und Nachweisberechnungen durchgeführt und in dem/den Analysebericht(en) festgehalten

    HW.3 Submodell Qualitätssicherung (QS)

    Nachfolgend werden Erläuterungen zur Anwendung des Submodells QS gegeben.

    HW.3.1 QS-Produkte

    Die Regelungen des Submodells QS sind für Hardware entsprechend anzuwenden.

    HW.3.2 QS-Prüfungen

    Im Sinne von Aktivität QS4.2 - Produkt inhaltlich prüfen ergeben sich für Hardware spezielle Prüfungen. (Hierauf muß bereits auf der System-Ebene eingegangen werden.) Die Überlegungen gelten hier analog für die HW-Einheiten. In den "Produkt"-Checklisten der Prüfspezifikation sind folgende Punkte zu ergänzen:

    HW.3.3 Entwurf von Prüfmitteln

    Die Realisierung entsprechend aufwendiger Prüfmittel sollte in vereinfachter Form als eigenes Projekt nach dem V-Modell erfolgen.

    HW.4 Submodell Konfigurationsmanagement (KM)

    Nachfolgend werden Erläuterungen zur Anwendung des Konfigurationsmanagements gegeben..

    HW.5 Submodell Projektmanagement (PM)

    Die Aktivitäten des Projektmanagements sind auch auf die Entwicklung von Hardware übertragbar.

    Im Projektplan, Kapitel 3.1.4 "Baselines", sind Baselines auch im Hinblick auf "Bezugskonfigurationen" (vgl. Submodell KM) zu definieren, sofern dies durch übergeordnete Vorschriften (z. B. /STANAG 4159/) entsprechend vorgegeben ist

    HW.6 Produktmuster

    Previous Next This page online  •  GDPA Online  •  Last Updated 03.Mar.2004 by C. Freericks