Previous Next V-Model Official Homepage by IABG  
KM Homepage  
KM 2.1: Produkt initialisieren  

  CM2.1 - Product Initialization

Inhalt  
  • Produktfluß
  • Abwicklung
  • Rollen
  •  
  • Werkzeuganforderungen
  • Externe Normen
  • Produktfluß

    von Produkt nach Methoden Werkzeug Anf. Ext. Normen
    Aktivität Zustand Kapitel Titel Aktivität Zustand
    KM1 akzeptiert Alle KM Plan - -      
    PM4 geplant Alle Produkt KM2.2/
    KM2.4
    geplant   LKM02

    + "Kapitel" sind zusätzliche Spalten zum Originalausdruck AU 250

    Weitere Ergebnisse:
    Initialisierte Produktattribute

    Abwicklung

    Das Produkt wird dem Namen nach erfaßt, und die durch den KM Plan festgelegten Produktattribute werden in der Produktbibliothek eingetragen. Ist das Produkt ein System, eine SW-Einheit oder eine HW-Einheit, so ist nachfolgend in KM2.2 - Konfiguration initialisieren das entsprechende Konfigurations-Identifikationsdokument (KID) zu initialisieren. Andernfalls ist in KM2.4 - Konfiguration fortschreiben das bereits existierende KID fortzuschreiben.

    Handelt es sich bei dem geplanten Produkt um ein Fertigprodukt, welches extern entwickelt bzw. beschafft wird, gelten die Regelungen zur Produktinitialisierung und -verwaltung analog.

    Rollen

    Rolle Beteilungsarten
    KM-Administrator verantwortlich

    Werkzeuganforderungen

    Produkt Funktionale Werkzeuganforderungen
    Produkte LKM02 - Versionen verwalten

    Externe Normen

    Im Bearbeitung

    Previous Next GDPA Online Last Updated 01.Jan.2002 Updated by Webmaster Last Revised 01.Jan.2002 Revised by Webmaster