Previous Next V-Model Official Homepage by IABG  
CM Homepage  
8.4.4 Projekthistorie (PHis)  

  Project History

Inhalt  
  • Einleitung
  • Inhalt des Dokuments
  • Aufbau des Dokuments
  • Verknüpfungen mit der V-Modell Mailingliste
  • Einleitung

    In der Projekthistorie wird die Entwicklungs- und Änderungsgeschichte des Systems dokumentiert. Sie dient als Informationsquelle und Nachschlagewerk über den Projektverlauf und durch das Führen statistischer Plan- und Änderungsdaten auch als Planungs- und Kontrollinstrument.

    Inhalt des Dokuments

    1. Allgemeines
    2. Entwicklungsverlauf
          2.1. Entscheidungen
          2.2. Schwierigkeiten, deren Ursachen und Behebung
    3. Änderungs-/Versionshistorie
          3.1. Nachvollziehbarkeit von Änderungen
          3.2. Dokumentation der Änderungshistorie
          3.3. Dokumentation der Änderungsentscheidungen
    4. Planungsstatistik
          4.1. Planabweichungen
          4.2. Planänderungen
          4.3. Analyse der Ursachen
          4.4. Möglichkeiten zur Verhinderung weiterer Planabweichungen
    5. Änderungs- und Fehlerstatistik
          5.1. Änderungsantrag/Problemmeldung, Änderungsvorschlag, Änderungsauftrag, Änderungsmitteilung
          5.2. Betroffene Produkte
          5.3. Klassifizierung und Beurteilung
          5.4. Diagnose/Ursache
          5.5. Maßnahmen
    6. Analyse/Auswertung der Projekthistorie

    Aufbau des Dokuments

    1. Allgemeines

    Siehe Gliederungspunkt 1. Allgemeines.

    2. Entwicklungsverlauf

    2. 1. Entscheidungen

    Alle Entscheidungen, die den weiteren Projektverlauf in technischer oder administrativer Hinsicht bestimmen, sind zu begründen.

    2. 2. Schwierigkeiten, deren Ursachen und Behebung

    Im Projekt aufgetretene Schwierigkeiten sind mit ihren Ursachen (sofern bekannt), ihren Auswirkungen und den unternommenen Maßnahmen zu dokumentieren.

    3. Änderungs-/Versionshistorie

    Mit der Änderungs- und Versionshistorie wird das Ziel verfolgt, den Inhalt, die Ursachen, die Entscheidungen und den Verlauf von Änderungen zwischen den aufeinanderfolgenden Produktversionen über die gesamte Projektlaufzeit und für das gesamte System nachvollziehbar zu machen.

    3. 1. Nachvollziehbarkeit von Änderungen

    Dieses Kapitel beschreibt Informationen zur Nachvollziehbarkeit von Änderungen (Dokumentation der Änderungen von einer Version zur nächstfolgenden und Dokumentation, welche Änderungen in welche Version eingeflossen sind).

    3. 2. Dokumentation der Änderungshistorie

    Alle gestellten Änderungsanträge/Problemmeldungen mit den aus ihnen resultierenden Änderungsvorschlägen und Änderungsaufträgen sind mit ihrem jeweiligen Zustand zu verzeichnen

    3. 3. Dokumentation der Änderungsentscheidungen

    Für jeden Änderungsantrag/Problemmeldung ist eine Begründung der Entscheidung (Genehmigung, Zurückstellung oder Ablehnung) zu liefern

    4. Planungsstatistik

    Mit der Planungsstatistik wird festgehalten, in welchen Punkten der Projektplan wann, von wem und warum geändert wurde. Folgende Informationen sind aufzunehmen

    4. 1. Planabweichungen

    Soll-/Ist-Abweichungen aus dem Projektplan sind zu nennen.

    4. 2. Planänderungen

    Haben sich Planänderungen z. B. wegen Lieferschwierigkeiten, neuer Wünsche des AG, usw. ergeben, so sind diese anzugeben.

    4. 3. Analyse der Ursachen

    Die Analyseergebnisse zu obigen Planabweichungen und Planänderungen sind aufzuführen.

    4. 4. Möglichkeiten zur Verhinderung weiterer Planabweichungen

    In diesem Kapitel werden, aufbauend auf den Analysen der Ursachen, Maßnahmen zur Vermeidung weiterer Planabweichungen und Verzögerungen des Abschlußtermins festgehalten.

    5. Änderungs- und Fehlerstatistik

    5. 1. Änderungsantrag/Problemmeldung, Änderungsvorschlag, Änderungsauftrag, Änderungsmitteilung

    In statistischer Form wird angegeben, wieviele Änderungsanträge/Problemmeldungen, Änderungsvorschläge, Änderungsaufträge und Änderungsmitteilungen während des Projekts auftraten.

    5. 2. Betroffene Produkte

    Alle von Änderungen betroffenen Produkte werden aufgelistet. Dabei sollte unterschieden werden zwischen denjenigen Produkten, die von einer Änderung unmittelbar betroffen sind, und denjenigen, die nur in der Konsequenz geändert werden müssen..

    5. 3. Klassifizierung und Beurteilung

    Die oben aufgeführten Änderungsanträge/Problemmeldungen, Änderungsvorschläge und Änderungsaufträge werden nach Art der Fehler und Häufigkeit klassifiziert und beurteilt.

    5. 4. Diagnose/Ursache

    Die Ursachen der Änderungsanträge/Problemmeldungen werden klassifiziert und statistisch aufbereitet. Dies ist die Basis zur Empfehlung von Maßnahmen

    5. 5. Maßnahmen

    Aus der Diagnose/Ursachenuntersuchung werden für jede Fehlerklasse Maßnahmen zur zukünftigen Vermeidung abgeleitet.

    6. Analyse/Auswertung der Projekthistorie

    Über die Analyse und Auswertung der Projekthistorie können Erfahrungswerte und Erkenntnisse über den Entwicklungsgang des Projektes gewonnen werden, die späteren Projekten zugute kommen ("lessons learned").

    Verknüpfungen mit der V-Modell Mailingliste

    Mail 0250 - Re: Erfahrungsberichte (250)
    Mail 0237 - Re: Ein paar Fragen zum V-Modell (237)
    Mail 0229 - Ein paar Fragen zum V-Modell (229)

    Previous Next GDPA Online Last Updated 01.Jan.2002 Updated by Webmaster Last Revised 01.Jan.2002 Revised by Webmaster