Previous Next V-Model Official Homepage by IABG  
RE Homepage  
RE.3.3.3 Technische Anforderungen (TAnf)  

  Technical Requirements

Inhalt  
  • Einleitung
  • Inhalt des Dokuments
  • Aufbau des Dokuments
  • Einleitung

    In diesem Produkt werden technische Anforderungen an das Gesamtsystem, die Segmente sowie die SW-Einheiten/HW-Einheiten definiert. Zu diesen Elementen der Erzeugnisstruktur wird jeweils die Funktionalität dargestellt und es werden technische Anforderungen an die Schnittstellen, Qualitätsforderungen und technische Anforderungen an die Entwicklungs- und SWPÄ-Umgebung definiert.

    Technische Anforderungen, die keinem Element der Erzeugnisstruktur zugeordnet werden können, werden als allgemeine Anforderungen festgehalten.


    Inhalt des Dokuments

    1. Allgemeines
    2. Allgemeine Anforderungen
    3. Technische Anforderungen an das Gesamtsystem
    4. Technische Anforderungen an SW-Einheiten
          4.x.1. Identifikation des Elements
          4.x.2. Gesamtfunktion des Elements
          4.x.3. Technische Anforderungen an die Schnittstellen
                4.x.3.1. Technische Anforderungen an die Nutzerschnittstelle
                4.x.3.2. Technische Anforderungen an andere Schnittstellen
          4.x.4. Qualitätsforderungen
                4.x.4.1. Kritikalität
                4.x.4.2. Technische Anforderungen der IT-Sicherheit
                4.x.4.3. Technische Anforderungen an sonstige Qualitätsmerkmale
          4.x.5. Technische Anforderungen an die Entwicklungs- und SWPÄ-Umgebung

    Aufbau des Dokuments

    1. Allgemeines

    Siehe Gliederungspunkt 1. Allgemeines.

    2. Allgemeine Anforderungen

    This is a list of the technical requirements that could not be allocated to any element of the technical architecture.

    3. Technische Anforderungen an das Gesamtsystem

    Gliederung: siehe unten

    4. Technische Anforderungen an SW-Einheiten

    Gliederung je SW-Einheit: siehe unten

    Für jedes Element x (= System oder SW-Einheit) der Systemarchitektur sind die Technische Anforderungen wie folgt zu spezifizieren:

    4.x.1. Identifikation des Elements

    Das betrachtete Architekturelement wird anhand der im KM-Plan festgelegten Konventionen identifiziert, und die zugehörige Langbezeichnung wird angegeben.

    4.x.2. Gesamtfunktion des Elements

    Die Funktionalität des Elements wird in ihrer Gesamtheit dargestellt; dabei ist auf die Aufgabe des Elements, auf Betriebsarten und Einsatzbereiche einzugehen.

    4.x.3. Technische Anforderungen an die Schnittstellen

    4.x.3.1. Technische Anforderungen an die Nutzerschnittstelle

    Falls das betrachtete Element eine direkte Nutzerschnittstelle besitzt, wird hier deren technische Ausgestaltung beschrieben. Dazu können bei Softwareschnittstellen z. B. die Definition von Masken, Fenstern, Dialogabläufen gehören. Bei Hardwareschnittstellen sind dies z. B. Bedienelemente zur Einstellung, Parametrisierung und zur Werteeingabe. (Im Unterschied zu den Anwenderforderungen, wird hier nicht der Informationsbedarf, sondern die technische Umsetzung definiert.)

    4.x.3.2. Technische Anforderungen an andere Schnittstellen

    Für die Schnittstellen des betrachteten Elements zu anderen Elementen werden die technischen Anforderungen festgelegt. Die Identifikation der Schnittstellen und die jeweiligen Partner ergeben sich aus der Systemarchitektur.

    Der Detailgrad der hier geforderten Beschreibung muß so gewählt werden, daß sie Ausgangspunkt und Entscheidungsgrundlage für die weitere Entwicklung sein kann.

    4.x.4. Qualitätsforderungen

    4.x.4.1. Kritikalität

    Die Kritikalität des gesamten Elements wird genannt und begründet. Die Kritikalitätseinstufung muß mit den Kritikalitätsangaben der zugeordneten Anwenderforderungen verträglich sein.

    4.x.4.2. Technische Anforderungen der IT-Sicherheit

    Die im Rahmen der Anwenderforderungen definierten Anforderungen zur IT-Sicherheit werden in technische Anforderungen umgesetzt, die hier zu definieren sind. (Hierzu können z. B. gehören: die Forderung nach mechanischer Sicherung von Diskettenlaufwerken oder die Forderung nach softwaretechnischer Verhinderung eines neuen Bootvorgangs durch den Nutzer.)

    4.x.4.3. Technische Anforderungen an sonstige Qualitätsmerkmale

    Hier werden Anforderungen definiert an Basis ist die /DIN ISO IEC 9126, 91/

    4.x.5. Technische Anforderungen for the Development and SWMM Environment

    Dieses Kapitel ist für das System als Ganzes und für eigenständig und getrennt zu entwickelnde Elemente notwendig.

    Hier sind Anforderungen an Entwicklungs-, Integrations- und Prüfeinrichtungen, die während Entwicklung und SWPÄ mit dem betrachteten Element der technischen Architektur in Verbindung stehen, zu beschreiben.

    Zu definieren sind hier insbesondere Anforderungen an

    Anmerkungen:

    Relevante fachliche Anforderungen an höhere Strukturebenen sind zu zerteilen, da sie nicht vollständig dem beauftragten Element zugeordnet werden können. Unklare Abgrenzungen zu anderen Teilen der Systemarchitektur müssen vermieden werden. Es darf insbesondere weder zu Überschneidungen (Gefahr der Doppelbeauftragung und unklarer Schnittstellen) oder Lücken in der Anforderungsabdeckung kommen.

    Previous Next GDPA Online Last Updated 01.Jan.2002 Updated by Webmaster Last Revised 01.Jan.2002 Revised by Webmaster