Previous Next V-Model Official Homepage by IABG  
PM Homepage  
PM 1: Projektinitialisierung  

  PM1 - Project Initialization

Inhalt  
  • Produktfluß
  • Abwicklung
  • Rollen
  • Teilaktivitäten
  •  
  • Werkzeuganforderungen
  • Externe Normen
  • Verknüpfungen mit der V-Modell Mailingliste
  • Produktfluß

    von Produkt nach Methoden Werkzeug Anf. Ext. Normen
    Aktivität Zustand Kapitel Titel Aktivität Zustand
    Extern - Alle V-Modell - -      
    Extern - Alle Projektauftrag - -    
    - - Alle Projekthandbuch PM2 ,
    PM3
    PM4
    PM8
    PM10
    PM11
    PM12
    KM1
    KM4
    QS1
    vorgelegt OGG  
    PM7 in Bearb. Existierend Projektplan PM3
    PM4
    PM6
    PM7
    PM8
    PM10
    PM11
    PM12
    KM1
    KM4
    QS1
    in Bearb. (1) BALK
    SMOD
    FMEA (2)
    NPT
    BAUM
     

    + "Kapitel" sind zusätzliche Spalten zum Originalausdruck AU 250

    Abwicklung

    Abbildung 7.2

    Abbildung 7.2: PM1 - Projektinitialisierung

    Die Initialisierung ist die erste Aktivität bei der Abwicklung eines Projektes. Ihr Ziel ist die Festlegung des organisatorischen Rahmens im Projekthandbuch. Die Modalitäten der projektinternen Zusammenarbeit sowie der Schnittstelle zu externen Beteiligten sind festzulegen.

    Für das Projekthandbuch sind Projektkriterien und -randbedingungen zu ermitteln, auf deren Basis das Tailoring des V-Modells zu erfolgen hat. Ergebnis des Tailoring ist das projektspezifische V-Modell, welches Bestandteil des Projekthandbuchs ist.

    Basierend auf dem Projekthandbuch und unter Zuhilfenahme von evtl. vorhandenen Projekthistorien ähnlich gelagerter Projekte ist im Projektplan eine Grobplanung durchzuführen, die die Aufwands-, Termin- und Personalplanung zunächst in einer ersten Näherung bis zum Projektende darlegt.

    Das Projektmanagement hat ferner eine speziell auf das Projekt zugeschnittene Entwicklungsumgebung auszuwählen und verfügbar zu machen.

    Rollen

    Rolle Beteilungsarten
    KM-Manager beratend (PM1.1)
    IT-Beauftragter beratend (PM1.2, PM1.4)
    Projektadministrator mitwirkend (PM1.1, PM1.2, PM1.3, PM1.4, PM1.5)
    Projektleiter verantwortlich (PM1.1, PM1.2, PM1.3, PM1.4, PM1.5)
    Projektmanager beratend (PM1.1)
    Q-Manager beratend (PM1.1)
    QS-Verantwortlicher beratend (PM1.2
    mitwirkend (PM1.3)
    SEU-Betreuer mitwirkend (PM1.4)

    Teilaktivitäten

    PM1.1 - Projekt einrichten
    PM1.2 - Projektkriterien und Entwicklungsstrategie festlegen
    PM1.3 - Projektspezifisches V-Modell erstellen
    PM1.4 - Toolset-Management durchführen
    PM1.5 - Grobplan erstellen

    Werkzeuganforderungen

    Im Bearbeitung

    Externe Normen

    Im Bearbeitung

    Verknüpfungen mit der V-Modell Mailingliste

    Mail 0503 - KM- und QS-Initialisierung (503)
    Mail 0240 - Re: PM Auftragnehmer (240)
    Mail 0235 - PM Auftragnehmer (235)


    Hinweise:

    (1) Der Zustand "in Bearb." spiegelt lediglich den KM-Aspekt wider. Dessen ungeachtet ist eine Autorisierung des Projektplans durch das zuständige Projektmanagement, gegebenenfalls unter Beteiligung des QS-Verantwortlichen, erforderlich.

    (2) Die Methode FMEA ist anzuwenden, wenn
    - stark restriktive Soll-Vorgaben (Termine,Kosten) oder
    - hohe Anforderungen
    an das Projekt gestellt werden.

    Previous Next GDPA Online Last Updated 01.Jan.2002 Updated by Webmaster Last Revised 01.Jan.2002 Revised by Webmaster