Previous Next V-Model Official Homepage by IABG  
QS Homepage  
QS 1: QS-Initialisierung  

  QA1 - QA Initialization

Inhalt  
  • Produktfluß
  • Abwicklung
  • Rollen
  • Teilaktivitäten
  •  
  • Werkzeuganforderungen
  • Externe Normen
  • Verknüpfungen mit der V-Modell Mailingliste
  • Produktfluß

    von Produkt nach Methoden Werkzeug Anf. Ext. Normen
    Aktivität Zustand Kapitel Titel Aktivität Zustand
    PM1 akzeptiert Alle Projekthandbuch - -     /ISO IEC 12207/

    Supply Proc.:
    Planning

    PM1 in Bearb. Existierend Projektplan - -    
    - - Alle QS Plan QS2
    QS3
    QS4
    akzeptiert    
    - - 2 Prüfplan.
    Prüfgegenstände
    QS2 in Bearb.    
    - - 3 Prüfplan.
    Aufgaben/Verantwortlichkeiten
       
    - - 4 Prüfplan.
    Zeitplan
    BALK (1)
    NPT (1)
     

    + "Kapitel" sind zusätzliche Spalten zum Originalausdruck AU 250

    Abwicklung

    Abbildung 5.4

    Abbildung 5.4: QS1 - QS-Initialisierung

    Die QS-Initialisierung ist die erste eigenständige QS-bezogene Aktivität eines Projektes (vgl. Mitwirkung bei Projekthandbuch-Erstellung). Ihr Ziel ist die Festlegung des organisatorischen und abwicklungstechnischen Rahmens für QS. Die für das gesamte Projekt generell gültigen Festlegungen bezüglich der Prävention (Mittel zur Erreichung der Qualitätsziele, Vermeidung von Qualitätsrisiken) und der Nachweisführung (tatsächliche Erreichung der Qualitätsforderungen) werden im QS Plan niedergeschrieben. Hingegen werden in der Prüfplanung Festlegungen bezüglich der einzelnen Prüfgegenstände, Aufgaben und Verantwortlichkeiten und zum zeitlichen Verlauf der Prüfungen getroffen.

    Rollen

    Rolle Beteilungsarten
    Projektleiter mitwirkend (QS1.1, QS1.2)
    Q-Manager beratend (QS1.1, QS1.2)
    QS-Verantwortlicher verantwortlich (QS1.1, QS1.2)

    Teilaktivitäten

    QS1.1 - QS-Plan erstellen,
    QS1.2 - Prüfplan erstellen

    Werkzeuganforderungen

    Im Bearbeitung

    Externe Normen

    Norm Prozeß Kapitel Bemerkung
    /ISO IEC 12207/ Supply Prozeß Planning (s. Part 3 - ISO 3.2.1)

    Verknüpfungen mit der V-Modell Mailingliste

    Mail 0503 - KM- und QS-Initialisierung (503)


    Hinweise:

    (1) Die Methode BALK ist anzuwenden, wenn keine komplexen Anordnungsbeziehungen und logischen Abhängigkeiten in der Feinplanung bestehen; sonst ist die Methode NPT anzuwenden.

    Previous Next GDPA Online Last Updated 01.Jan.2002 Updated by Webmaster Last Revised 01.Jan.2002 Revised by Webmaster