Previous Next V-Model Official Homepage by IABG  
Header  
SE 2.6: System-Integration spezifizieren  

  SD2.6 - Specification of System Integration

Inhalt  
  • Produktfluß
  • Abwicklung
  • Rollen
  •  
  • Methoden
  • Werkzeuganforderungen
  • Externe Normen
  • Produktfluß

    von Produkt nach Methoden Werkzeug Anf. Ext. Normen
    Aktivität Zustand Kapitel Titel Aktivität Zustand
    SE2.4 akzeptiert Existierend Systemarchitektur - -      
    SE2.1 in Bearb. Existierend Technische Anforderungen - -    
    SE2.5 in Bearb. Existierend Schnittstellenbeschreibung - -    
    SE2.1 in Bearb. Existierend Betriebsinformationen:
    Anwendungshandbuch
    Diagnosehandbuch
    Betriebshandbuch
    Sonstige Einsatzinformationen
    SE3 in Bearb.    
    - - Existierend Integrationsplan SE4-SW
    QS2
    in Bearb. BALK (1)
    ETAB (2)
    NPT/ (1)
    LPM04

    + "Kapitel" sind zusätzliche Spalten zum Originalausdruck AU 250

    Abwicklung

    Im Integrationsplan ist festzulegen, wie die in der Systemarchitektur definierten Elemente zum Gesamtsystem zu integrieren sind. Die anzuwendende Strategie, durchzuführende Maßnahmen, eventuelle Restriktionen und Abhängigkeiten sowie notwendige Betriebs- und Hilfsmittel sind zu definieren.

    Die Arbeiten am Integrationsplan liefern gleichzeitig Anhaltspunkte für die Betriebsinformationen (Anwendungshandbuch, Diagnosehandbuch, Betriebshandbuch, Sonstige Einsatzinformationen). Aus den Angaben zur Integration werden Angaben zu Installation und Betrieb, zur Systemumgebung und den Systemkomponenten abgeleitet. Die Betriebsinformationen sind auf dieser Basis und anhand der vorliegenden Schnittstellenbeschreibung fortzuschreiben.

    Rollen

    Rolle Beteilungsarten
    Systemdesigner verantwortlich
    Technischer Autor mitwirkend

    Methoden

    Produkt Methodenzuordnung Benutzung
    Kapitel 4.1
    Integrationsplan.
    Integration Network Plan
    BALK - Balkenplan (1) Erstellen
    NPT - Netzplan-Technik/ (1) Erstellen
    Kapitel 5.2
    Integrationsplan.
    Integration Instructions
    ETAB - Entscheidungstabellentechnik (2) Erstellen

    Werkzeuganforderungen

    Produkt Funktionale Werkzeuganforderungen
    Integrationsplan.Organization of the Integration LPM04 - Planung des Projektablaufs unterstützen

    Externe Normen

    Im Bearbeitung


    Hinweise:

    (1) Die Methode NPT ist anzuwenden, wenn sehr komplexe Aufruf- und Integrationsbeziehungen zwischen den Funktionseinheiten zu berücksichtigen sind, die insbesondere die hierarchischen Top-down- oder Bottom-up-Beziehungen vielfach durchbrechen: sonst ist die Methode BALK anzuwenden.

    (2) Die Methode ETAB ist bei Beschreibung komplexer Sachverhalte anzuwenden.

    Previous Next GDPA Online Last Updated 01.Jan.2002 Updated by Webmaster Last Revised 01.Jan.2002 Revised by Webmaster