Previous Next V-Model Official Homepage by IABG  
Header  
SE 3.4: Anf. an die Qualität der SW-/HW-Einheit definieren  

  SD3.4 - Definition of Requirements for the Quality of the SW/HW Unit

Inhalt  
  • Produktfluß
  • Abwicklung
  • Rollen
  • Methoden
  •  
  • Werkzeuganforderungen
  • Externe Normen
  • Verknüpfungen mit der V-Modell Mailingliste
  • Produktfluß

    von Produkt nach Methoden Werkzeug Anf. Ext. Normen
    Aktivität Zustand Kapitel Titel Aktivität Zustand
    SE1 akzeptiert Alle Anwenderforderungen - -      
    SE2 akzeptiert Alle Systemarchitektur - -    
    SE3.1
    SE3.2
    SE3.3
    in Bearb. Existierend Technische Anforderungen - -    
    - - 5.x.4 Technische Anforderungen.
    Qualitätsforderungen
    SE3.5 in Bearb. FMEA (1)
    ZUVM (2)
    LSE01

    + "Kapitel" sind zusätzliche Spalten zum Originalausdruck AU 250

    Abwicklung

    Es sind Anforderungen bzgl. der nicht-funktionalen Qualitätsmerkmale festzulegen.

    Basis ist die /DIN ISO IEC 9126, 91/.

    Rollen

    Rolle Beteilungsarten
    Systemdesigner verantwortlich

    Methoden

    Produkt Methodenzuordnung Benutzung
    5.x.4.1.
    Technische Anforderungen.
    Criticality
    FMEA - Failure Mode Effect Analysis (1) Erstellen
    5.x.4.3.
    Technische Anforderungen.
    Technische Anforderungen for Other Quality Characteristics
    ZUVM - Zuverlässigkeitsmodelle (2) Erstellen

    Werkzeuganforderungen

    Produkt Funktionale Werkzeuganforderungen
    Kapitel 5.x.4
    Technische Anforderungen.
    Qualitätsforderungen
    LSE01 - Anforderungen erfassen

    Externe Normen

    Im Bearbeitung

    Verknüpfungen mit der V-Modell Mailingliste

    Mail 0619 - Re: Erstellen von Programmierrichtlinie (619)
    Mail 0484 - ISO 9126 = DIN 66272, s. Stahlknecht,P?
    Mail 0314 - RE: SE 3.4: DIN ISO 9126 (311)
    Mail 0311 - SE 3.4: DIN ISO 9126 (311)
    Mail 0256 - Re: Midestanforderungen (256)


    Hinweise:

    (1) Die Methode FMEA ist im Falle hoher Anforderungen an die Zuverlässigkeit anzuwenden.

    (2) Die Methode ZUVM ist im Falle hoher Anforderungen an die Zuverlässigkeit anzuwenden.

    Previous Next This page online  •  GDPA Online  •  Last Updated 03.Feb.2003 by C. Freericks